Rezepte mit Gemüse und Kokos für mehr Genuss

Kokos kombiniert man gerne mit Schokolade oder Obst. Für spezielle Gaumenfreuden kann man Kokos auch mit Gemüse, Fleisch und Fisch kombinieren und erhält leckere Gerichte für Singles, Freunde und Familie.

Ob vegan oder Paleo – die folgenden Rezepte von Tropicai bieten neben dem klassischen Kokosgenuss auch viel Gemüse für einen besonderen Gaumenschmaus.

Süßkartoffel-Pastinaken Pommes (vegan)Rezepte mit Gemüse und Kokos für mehr Genuss Tropicai Süßkartoffel-Pastinaken Pommes (vegan)

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 500 g Pastinaken
  • 2 EL Tropicai Kokosöl
  • Meersalz

Zubereitung:

Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Die Süßkartoffeln und Petersilienwurzeln waschen, schälen und in Stifte schneiden. Ein Backblech mit Kokosöl einreiben und die Gemüsestifte darauf verteilen. Kokosöl im Wasserbad schmelzen, über das Gemüse gießen und das Meersalz darüber streuen. Auf der mittleren Schiene 15 Minuten backen.

Zum Schluss noch für ca. 3 Minuten den Heißluftgrill des Backofens einschalten, fertig sind die Pommes.

Tipp: Serviert mit unserem „Heißgeliebten Kokosblüten-Ketchup“ oder dem veganen „Kokos-Basilikum-Pesto“ (Rezept siehe unten) sind sie ganz besonders lecker und auch als Vorspeise salonfähig.

~Backen mit Kokos – nicht nur zur Weihnachtszeit sehr lecker. Entdecke die Rezept auf: Weihnachtsbäckerei mit Tropicai~

Fruchtiges Kokos-Fisch CurryRezepte mit Gemüse und Kokos für mehr Genuss Tropicai Fruchtiges Kokos-Fisch Curry

Zutaten für 4 Personen

  • 1 große Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 rote Chili
  • 2 cm Ingwer
  • 2 TL Tropicai Kokosöl
  • 80 g Tropicai Kokosmus
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • ¼ Ananas
  • 1 Orange
  • 2 Seelachsfilets
  • Kokosblütensirup
  • Currypulver
  • Salz
  • roter Pfeffer
  • schwarzer Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • Zitronengraspulver
  • frischer Koriander

Zubereitung:

Zwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Geputzte Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.  Paprikaschote von den Samen befreien und in Streifen schneiden.

Chilischote längs halbieren, von den Samen befreien und fein schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln. Die Ober- und Unterseite der Ananas mit einem scharfen Messer abschneiden. Die Ananas hinstellen und die Außenhaut von oben nach unten hin abschneiden. Zum Schluss die Augen (dunkle Flecken) herausschneiden und das Fruchtfleisch würfeln. Ein Viertel der Fruchtflei-sches für das Curry zur Seite stellen.

Orange schälen und das Fruchtfleisch würfeln. Dabei die weißen Hautfäden entfernen. Kokosöl in einer großen Pfanne oder im Wok erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. Etwas Kokosblütensirup zum Karamellisieren darüber geben und durchrühren.

Karotten, Frühlingszwiebeln, Paprika, Chili und Ingwer zugeben und 5 Minuten unter stetigem Rühren mitbraten. Kokosmus grob würfeln, zum Gemüse geben, mit der Gemüsebrühe aufgießen und umrühren. Ananas- und Orangenwürfel dazu geben. Mit Salz, Currypulver, Cayennepfeffer, Zitronengraspulver, frisch gemahlenem roten und schwarzem Pfeffer würzen. Nach 10 Minuten das gewürfelte Fischfilet zugeben und ca. 5 Minuten mitdünsten.

Falls die Soße zu stark eindickt noch etwas Brühe aufgießen. Mit frischen Korianderblättern garniert servieren.

Werbung

Ananas-Tomaten Chutney (vegan)Rezepte mit Gemüse und Kokos für mehr Genuss Tropicai Ananas-Tomaten Chutney (vegan)

Zutaten für 4 Personen

  • ¼ Ananas
  • 1 Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm)
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tropicai Kokosöl
  • ¼ TL Panch Phoron*
  • 4 EL Tropicai Kokosblütenvinaigrette „Nectar Dream“
  • 200 g Tomaten (stückig aus der Dose)
  • 1 TL Tropicai Kokosblütenzucker
  • Meersalz

Zubereitung:

Die Ananas von der Schale befreien (darauf achten, dass auch die Augen sauber entfernt werden) und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chilischote von den Samen befreien und ebenfalls sehr klein würfeln.

Das Kokosöl in einem Topf erhitzen, Panch Phoron zugeben und ca. 2 Minuten rösten. Mit der Kokosblütenvinaigrette löschen und einkochen lassen. Beim Eingießen der Vinaigrette aufpassen, es kann spritzen.
Knoblauch, Ingwer und Chili zugeben und umrühren. Ananas- und Tomatenwürfel und Kokosblütenzucker zugeben und auf kleiner Flamme ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Das fertige Chutney mit Meersalz abschmecken und in ein sauberes, heiß ausgespültes Schraubglas füllen. Das Chutney hält im Kühlschrank 1-2 Wochen und passt hervorragend zu Papadam, Gegrill-tem, Tofu und vielerlei Gemüse.

*Panch Phoron wird als 5-Gerwürze-Mischung bezeichnet und besteht zu gleichen Teilen aus folgenden ganzen Gewürzen: schwarzer Senf, Fenchelsamen, Schwarzkümmel, Kreuzkümmel und Bockshornkleesamen.

~Vielleicht hast Du ja Lust auf mehr Kokos in Smoothies? Dem Sommer ein Revival verleihen mit kokos-igen Smoothies~

Kokos-Basilikum Pesto (vegan, Paleo)Rezepte mit Gemüse und Kokos für mehr Genuss Tropicai Kokos-Basilikum Pesto (vegan, Paleo)

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Bd. Basilikum
  • 100 g Tropicai Kokosnussmus
  • 3 (EL) Tropciai Kokosnussöl
  • 1 (EL) Tropicai Kokosblüten Vinaigrette „Nectar Dream“
  • 1  (TL) Meersalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Kokosnussmus und Kokosnussöl langsam, bei nicht zu hoher Temperatur im Wasserbad schmelzen und gut miteinander verrühren. Wichtig ist, dass die geschmolzene Kokosnuss-mus-Kokosöl-Mischung nicht zu heiß ist.
Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen. Zusammen mit der Kokosmus-Kokosöl-Mischung, Kokosblütenvinaigrette, Meersalz und frisch gemahle-ner Pfeffer in einen Mixer geben oder mithilfe eines Pürierstabs zu einem Pesto verarbeiten.

Dieses flüssige, warme Pesto ist eine wunderbare Sauce und setzt leckere Akzente.

Tipp: Kokosnussöl und Kokosnussmus schmelzen beim Erwärmen und werden beim Abkühlen nach und nach wieder fest. Für eine leckere Basilikum-Butter das noch warme Pesto in Eiswürfelformen gießen und im Kühlschrank (jedoch nicht im Gefrierfach) fest werden lassen.

Hähnchenbrust mit Kokoschips-Brokkolifarce an Curry SauceRezepte mit Gemüse und Kokos für mehr Genuss Hähnchenbrust mit Kokoschips-Brokkolifarce an Curry Sauce tropicai

Zutaten für 4 Personen

  • 250 ml Tropicai Kokosnussöl
  • 4 Hühnerbrüste
  • 1 Kopf Brokkoli
  • 4 Karotten
  • 3 Schalotten
  • 1 EL Tropicai Kokosblütenvinaigrette „Nectar Dream“
  • Saft einer halben Orange
  • 1 ½ cm langes Stück Ingwer
  • 4 Eier
  • 10 EL Tropicai Kokosnusschips „Sweet Blossom“
  • 1250 ml Milch
  • 1 Banane
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • Currypulver

Zubereitung:

Das Kokosnussöl in einer Pfanne erhitzen, das Geflügelfleisch anbraten und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Für die Füllung Karotten und Brokkoli waschen, putzen, in heißem Wasser für 3-5 Minuten kochen und in Eiswasser abschrecken.

Das abgeschreckte Gemüse fein schneiden, mit den gewürfelten Schalotten, in einer Pfanne anrösten und mit der Kokosblütenvinaigrette angießen. Den Orangensaft sowie den fein ge-riebenen Ingwer zur Füllung geben. In die Mitte der Hähnchenbrust mit einem scharfen Messer eine Tasche einschneiden und die Masse hineinfüllen.

Im Anschluss das gefüllte Fleisch zuerst in den verquirlten Eiern, dann in den zerbröselten Kokosnusschips wenden.

Das panierte Geflügel auf ein Blech legen und für 25 Minuten in einen vorgeheizten Back-ofen bei 180°C (Ober –/Unterhitze) backen. Die Milch aufkochen, die geschälte Banane untermixen, mit Salz und Curry würzen, gut auf-schäumen und fertig ist die Currysauce.

Quelle: PR Tropicai

Werbung

Ähnliche Artikel