Knochen Kochen - ist Knochenbrühe das neue It-Getränk? Rezept
Fesch Essen,  Fesche Speis und Trank

Knochen kochen: Ist Knochenbrühe das neue It-Getränk?

Dass Hühnersuppe nicht nur lecker, sondern auch gesund sein kann, wissen wir ja bereits. Aber wie sieht es mit dem neuen Trend der Knochenbrühe aus?

Wer früh morgens eine junge Frau in East Village mit einer dampfenden Tasse spazieren gehen sieht, der wird über deren Inhalt nicht schlecht staunen: Nicht etwa Kaffee oder Tee sorgen für den Start in den Tag, sondern Knochenbrühe!

„Bone“ in the USA

In den USA ist das gewöhnungsbedürftige Getränk bereits in aller Munde – und das im wahrsten Sinne des Wortes! Dass sich der heiße Trend allergrößter Beliebtheit erfreuen kann, verdankt die Knochenbrühe dem amerikanischen Star-Koch Marco Canora. Er selbst bereitet seinen „Brodo“ (ital. für „Hühnerbrühe“) ausschließlich mit Bio-Geflügel, Bio-Rindfleisch und Bio-Gemüse zu und verkauft den Becher – je nach Größe – für vier bis sechs Dollar. Erhältlich ist der Bone Broth in der klassischen Version, aber auch verfeinerte Varianten mit Ingwer, Chili oder einem Hauch Zitronengras und Limette kann man sich im „Hearth“ bestellen.

Gesund – aber auch lecker?

Unabhängig davon, ob die Knochenbrühe nun das Potential zum neuen Trend-Getränk hat oder nicht – gesund ist sie auf jeden Fall! Die Ernährungswissenschaftlerinnen Sally Fallon und Kaayla Daniel von der Weston A. Price Foundation sind der Ansicht, dass Knochenbrühe wertvolle Mineralien enthält, die der Körper leicht aufnehmen kann. Dazu zählen Kalzium, Magnesium, Phosphor, Silicium, Schwefel und viele andere. Außerdem enthält Knochenbrühe Chondroitinsulfat und Glucosamin, die Entzündungen, Arthritis und Gelenkschmerzen reduzieren können. Doch der positive Effekt findet sich nicht etwa in mit Brühwürfeln hergestellten Suppen, sondern lediglich bei einer frischen Zubereitung. Gwyneth Paltrow schwört auf die Wirkung von hausgemachter Brühe. „Sie ist die Kernkomponente meines Winter Detox“, schreibt die Schauspielerin auf ihrem Blog Goop.com.

Und hier ist das Original Rezept von Marco Canora:

Zutaten:

  • 4 Pfund Hühnerknochen
  • 2 Pfund Rinderknochen
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 4 kleine Karotten, in kleine Stücke geschnitten
  • 4 Stiele Stangensellerie, in kleine Stücke geschnitten
  • ½ Bund Petersilie, zerkleinert
  • 1 Bund Thymian
  • 120 g stückige Tomaten aus der Dose
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 TL schwarzen Pfeffer
  • 2 Lorbeerblätter

Zubereitung:

Knochen mit kaltem Wasser abspülen. In einen 8-L-Topf geben und dort abtropfen lassen. Topf bis zur Hälfte mit Wasser füllen und die Knochen bei mittlerer bis hoher Hitze etwa 45 Minuten lang kochen. Anschließend auf mittlere Hitze reduzieren und die Brühe köcheln lassen. Sich bildenden Schaum einfach mit einer Kelle abnehmen.

Wenn die Brühe klar aussieht, die restlichen Zutaten hinzufügen und weitere zwei Stunden köcheln lassen. Sofort trinken oder abkühlen lassen.

Text: livingpress.de
Rezeptquelle:today.com

Auch lesenswert  Die Foodtrends 2018 sind exotisch