Calla: Zimmerpflanze des Monats Juni 2020
Fesch Wohnen

Calla: Zimmerpflanze des Monats Juni 2020

Mit einer bezaubernden Blüte gehört die Calla zu den sehr beliebten Zimmerpflanzen. Auch als Gartenpflanze steigt ihre Popularität, was auf die vielfältigen Sorten und Arten zurückzuführen ist.

Die Calla wird auch Zantedeschia genannt und gehört derselben Familie wie die Spathiphyllum (siehe Einblatt: Zimmerpflanze des Monats Mai 2020). Auch bei der Calla ist die vermeintliche Blüte nur ein Hochblatt mit einem Kolben, wobei die eigentlichen Blüten eben auf demselben Kolben wachsen.

Calla: Zimmerpflanze des Monats Juni 2020

Die Calla stammt ursprünglich aus Südafrika und verbreitete sich bis nach Malawi, wobei überall die sumpfigen Gebiete in den Regionen bevorzugt werden. Dabei handelt es sich bei den Standorten um sumpfartige, teils sogar moorastige Stellen, die sogar kurzzeitig unter Wasser stehen. Dafür kann die Zantedeschia darauffolgende Trockenphasen besser überbrücken.

Vor allem wurde die Calla-Sorte Zantedeschia aethiopica bekannt, dank ihrer großen weißen Blüten. Auch heute findet man sie vorwiegend noch bei Beerdigungen vor. Die Calla wird aber auch sehr gerne für Hochzeiten genutzt.

Calla: Zimmerpflanze des Monats Juni 2020

Wenn Du eine Calla kaufen möchtest, achte auf die Knollen falls möglich. Die Größe der Knollen gibt wieder, wie viele Blüten sich später an der Zantedeschia finden werden. Die Calla wird auch gerne von Botrytis, einem Pilz, auf Blättern und Blüten befallen. Auch die Pflanze sowie Knollen können wiederum von Bakterien befallen sein, was sich in schleimigen Stielen bemerkbar macht und die Pflanze sowie die Knolle dann das Verfaulen anfangen. Leider ist sie dann nicht mehr zu retten und muss über den Hausmüll entsorgt werden, – und zwar mit Topf, damit sich da keine weitere Calla anstecken kann.

Sorten und Arten der Zantedeschien

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Arten der Calla, wobei sie vorwiegend ab dem Frühjahr bis in den Sommer hinein angeboten wird. Neben der klassischen weißen Calla sind auch rosa- und gelbblühende Varianten sehr beliebt. Im Großen und Ganzen werden vor allem Kultursorten von der Ursprungssorte Zantedeschien aethiopica als auch großblütige und kleinblütige Sorten unterschieden.

Die Sorten und Arten der Calla

  • Zantedeschia aethiopica – Zimmercalla, weiße Blüten, Höhe ca. 80 cm.
  • Zantedeschia albomaculata – Gefleckte Calla, weiße Blüte mit weiß-grün gefleckten Blättern, Höhe ca. 50 cm.
  • Zantedeschia elliottiana – Goldene Calla, Elliot Calla, gelbe Blüten, Höhe ca. 60 cm.
  • Zantedeschia jucunda Letty – Grün-gelbe Blüte, Höhe ca. 40 cm.
  • Zantedeschia odorata – Weiße Blüten mit Duft, im Winter blühend, Höhe bis zu 1 Meter.
  • Zantedeschia rehmannii – Rosafarbene Calla, Rehmann-Calla, rot-rosafarbene Blüten, höhe ca. 40 cm.
  • Zantedeschia Black Magic – Hyprid-Calla mit hellgelben Blüten mit schwarzer Mitte.
  • Zantedeschia Blaze – Orangefarbene Blüte mit weiß-grün gefleckten Blättern,
  • Zantedeschia Cristal Blush – klarweiße Blüten, niedrig wachsend.
  • Zantedeschia Flame – Orange-gelbe Blüten mit roten Streifen, niedrig wachsend.
  • Zantedeschia Golden Chalice – Hybrid-Calla mit einer Blüte in einem leuchtenden Gelbton.
  • Zantedeschia jucunda – Gelbe Blüte mit weiß-grün gefleckten Blättern.
  • Zantedeschia Majestic Red – Rote Blüte mit weiß-grün gefleckten Blättern, hochwachsend.
  • Zantedeschia Mango – Orange-gelbe Blüte, weiß-grün gefleckte Blätter, Höhe ca. 80 cm.
  • Zantedeschia Millennium Gold – Intensive gelbe Blüten, grün-weiß gefleckte Blätter.
  • Zantedeschia Picasso – Weiße Büte mit lilafarbenem Inneren, mittelhoher Wuchs.
  • Zantedeschia Schwarzwalder – Schwarz-Rote Blüten, weiß-grüne gefleckte Blätter, Höhe ca. 90 cm.
  • Zantedeschia Green Goddess – Grün-weiße Blüten, Höhe ca. 1 Meter.
  • Zantedeschia Crowsborough – Weiße Blüten, muss auch als „winterharte“ Calla frostfrei überwintert werden, Höhe ca. 80 cm.
  • Zantedeschia Mozart – Apricot-farbene Blüten, weiß-grün gefleckte Blätter, Höhe ca. 60 cm.
  • Zantedeschia Pasja – Violette Blüten, Höhe ca. 50 cm
  • Zantedeschia Garnet Glow – Pinkfarbene Blüten, Höhe ca. 60 cm.
  • Zantedeschia Cantor – Schwarze Blüten, weiß-grün gefleckte Blätter, Höhe ca. 60 cm
  • Zantedeschia Florex Gold – Leuchtend gelbe Blüten, Höhe ca. 50 cm.
  • Zantedeschia Captain Safari – Mehrfarbige Blüte Gelb aufsteigend zu Orange, weiß-grün gefleckte Blätter, Höhe ca. 70 cm
  • Zantedeschia Morning Sun – Mehrfarbige Blüten von Gelb aufsteigend zu Orange, weiß-grün gefleckte Blätter, Höhe ca. 45 cm.
  • Zantedeschia Captain Chelsea – Mehrfarbige Blüten von Lila aufsteigend zu Orange, grüne Blätter mit hin und wieder weißen Punkten, Höhe ca. 60 cm.
  • Zantedeschia Vermeer – Weiße Blüten mit Lila im Inneren, weiß-grüne Blätter, Höhe ca. 60 cm.

Calla: Zimmerpflanze des Monats Juni 2020

Pflege der Calla

  • Im Haus mag die Zantedeschien einen kühlen, aber hellen Standort, dadurch hält sich auch die Blüte sehr lange. So kann sie zwischen 2-12 Wochen im Haus blühen, im Garten wiederum kann die Blütezeit länger sein.
  • Wenn Du sie in den Garten pflanzt, darf die Calla in die Sonne als auch in den Schatten. Sobald die Temperaturen nachts über 8 °C liegen, darf die Calla in den Garten raus, entsprechend muss sie wieder ins Haus geholt werden, sobald die Temperaturen sinken.
  • Am besten gießt Du die Zantedeschien regelmäßig, aber nie zu viel auf einmal. Der Wurzelballen darf nicht austrocknen, aber Staunässe muss vermieden werden.
  • Damit die Calla schön und lange blüht, ist eine Düngung alle 2 Wochen optimal.
  • Wenn Du die Zantedeschien überwintern willst, achte auf eine trockene Ruhephase, in der die Blätter absterben. Die Knollen kannst Du dann im nächsten Jahr wieder einpflanzen. Hin und wieder sind auch im Handel Knollen der „Gartencalla“ erhältlich.
  • Werden die Blüten der Calla grün, ist das ein Anzeichen dafür, dass sie am Verblühen ist. Erst wenn die Blüten braun sind, sollte man sie entfernen.
  • Wenn die Zantedeschien an ihren Blättern tropft, bekommt sie zu viel Wasser oder die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch. Das „Wasser“ kann aber durchaus auch giftige Stoffe der Calla enthalten.
  • Die Calla ist für Menschen und auch für Kinder, für Tiere wie Hunde und Katzen giftig. Dabei ist es vor allem (aber nicht nur) der Pflanzensaft, der Reizungen auslösen kann, der auch in den oben genannten Wassertröpfchen enthalten sein kann.

Die Calla steht für das ewige Leben, die Unsterblichkeit, was ihr auch einen festen Platz bei der Trauerfloristik einbrachte. Heute steht sie zudem für Anerkennung und Schönheit, warum sie auch häufig in der Hochzeitsfloristik zu finden ist.

Quelle: Pflanzenfreude.de, Gartenjournal.net, pacificbulbsociety.org, gardenia.net
Bildquelle: Pflanzenfreude.de

 

~Dieser Artikel ist Teil der Serie Zimmerpflanzen des Monats. Weitere Artikel der Serie findest Du unter diesem Link

~Du hast Fragen, Anregungen, Wünsche? Du hast einen Fehler entdeckt, ein Link geht nicht oder Dir ist etwas unklar? Du erreichst Lebe Lieber Fesch schnell und einfach über die sozialen Kanäle mit @LebeLieberFesch auf Twitter, Facebook, Instagram und auch Pinterest~

 

Werbung

Auch lesenswert  Beet- und Balkonpflanzen des Jahres 2018 in Deutschland