Die Gürtel FAQ – Fragen und Antworten rund um den Gürtel
Fesch Anziehen

Die Gürtel FAQ – Fragen und Antworten rund um den Gürtel

Der Gürtel begleitet uns als Kind und Erwachsener, manchmal gehasst und doch heiß geliebtes Mode-Accessoire. Hier erfährst Du alles zum Gürtel, wann und wer den Gürtel erfunden hat, wie man die Gürtelgröße bestimmt, den Gürtel aufbewahrt und welche Schuhe und Hosen zu welchem Gürtel passen.

Fernab von den Gürteltrends gibt es immer wieder die klassischen Fragen, die Du Dir zum Gürtel stellst. Auf dem Blog erfährst Du alles, was Du schon immer über den Gürtel wissen wolltest – von den Anfängen über das richtige Messen und der richtigen Gürtelgröße bis hin zu welcher Gürtel zu farbigen Hosen, Schuhen und Anzug passt.

Um die FAQ einfach und übersichtlich zu halten, gibt es ein Inhaltsverzeichnis.

Gürtelgrößen & Gürtel messen

Wer einen Gürtel kaufen oder selbst nähen will, muss zuerst die Gürtelgröße ermitteln. Wichtig ist dies vor allem bei modischen Gürteln sowie bei Modellen mit wenig Löchern, sodass er auch passend dort sitzt, wo er hingehört.

Wie den Gürtel messen und wo misst man den Gürtel?

Um einen Gürtel zu messen, gibt es verschiedene Arten.

  1. Ein Maßband anlegen wie einen Gürtel und die Länge messen, das Ergebnis auf 5 oder 0 auf- oder abrunden, also bei einer gemessenen Länge von 112 cm, die Gürtelgröße 110 oder 115 nehmen.
  2. Einen alten Gürtel messen, von der Gesamtlänge des Gürtels 15 cm abziehen.
  3. Bei einem Gürtel mit Löchern von der Innenkante der Schnalle bis zum mittleren Loch messen, bzw. bis zu dem Loch, das Du am häufigsten verwendest, was im optimalen Fall dasselbe sein sollte.
  4. Gemessen wird die Gürtelgröße an der Stelle, wo der Gürtel getragen wird. Soll die Lieblingshose gehalten werden, einfach die Hose anziehen und dort an den Schlaufen die Größe messen, bei einem Taillengürtel eben an der Taille, etc.

Die Gürtelgröße sowie das Messen dieser ist unabhängig vom Geschlecht. In Onlineshops, die Gürtel verkaufen, wird meist im Unterpunkt Größen/Größenfinder spezifische Unterschiede bei der Gürtelgröße für Damen und Herren sowie der Messmethode angegeben, wenn sich diese von der Allgemeinheit unterscheiden.

Wie Gürtel-Größe bestimmen und messen?

Die Gürtelgröße wird bestimmt, indem Du entweder von der Gesamtlänge des Gürtels 15 cm abziehst oder von der Innenseite der Schnalle bis zum mittleren Loch mit einem Maßband misst. Des Weiteren siehe oben zu „Wie den Gürtel messen und wo misst man den Gürtel„.

Manchmal klappt es auch, wenn man die Inch-Größe mal 2,54 cm multipliziert und dann plus 3 x 2,54 cm. Bei einer Inch-Hosen-Größe von 32 wäre dies: 32 x 2,54 + 2,54+2,54+2,54 = 88,9 – hier würdest Du dann aufrunden auf  Gürtelgröße 90 (zur Erklärung siehe „Wie den Gürtel messen und wo misst man den Gürtel„).

Wenn Du online Deinen Gürtel kaufst, solltest Du in den Shops unter dem Größenfinder nachsehen, ob sie spezifische Größen für Damen und Herren beim Gürtelgröße messen angeben.

Wie Gürtel kürzen?

Einen Gürtel zu kürzen ist gar nicht so einfach. Ideal wäre es, wenn der Gürtel Schrauben an der Schnalle hat, ist dies nicht der Fall, hast Du mehr Probleme ihn zu kürzen.

  • Ist die Schnalle mit Schrauben befestigt:

Du öffnest die Schrauben, kürzt den Gürtel auf die gewünschte Länge, produzierst 2 Löcher mithilfe einer Lochzange, baust die Schnalle wieder hin, schraubst die Schrauben zu.

  • Hat der Gürtel eine Klemmschließe:

Löst Du die Klemmschließe, schneidest auf die gewünschte Länge zu und befestigst die Klemmschließe wieder.

  • Hast Du keine Schrauben am Gürtel:

Bei modischen Gürteln stellt sich eher die Frage: Wo kann man einen Gürtel kürzen lassen und wer kürzt Gürtel? Viele Schneidereien (Leder- und Stoffgürtel) bieten diesen Service an, der berühmte Mr. Minit (Ledergürtel) kann auch diesen Service bieten sowie einige Schuhmachereien (Ledergürtel). Einfach mal das Branchenbuch und Gelbe Seiten durchgehen oder beim Bummeln in der Stadt einfach nachfragen.

Was bedeutet Gürtelgröße xy?

Die Gürtelgröße ist eine eigene Maßeinheit, die einfach zu bestimmen ist durch die Gürtellänge in cm minus 15 cm. Für weitere Varianten des Gürtel-Messens siehe „Wie den Gürtel messen und wo misst man den Gürtel“ und „Wie Gürtel-Größe bestimmen und messen?

Welche Gürtelgröße brauche ich?

Welche Größe Du schlussendlich brauchst, ist auch abhängig davon, welche Art Gürtel und für was Du den Gürtel brauchst. Bei Hüftgürtel wird an der Hüfte gemessen, bei Taillengürtel an der Taille, bei Gürtel, welche die Hose am Bund halten sollten … usw. Dir bleibt also nichts anderes übrig als zu messen oder zu rechnen.

Werbung

Welcher Gürtel passt zu…

Der Gürtel gilt heutzutage auch als Mode-Accessoires und will natürlich passend zum Outfit getragen werden. Aber welcher Gürtel passt nun zu …

Wie Gürtel tragen?

Im Jahr 2018 ist der Taillengürtel en vogue und wird, wie der Name schon sagt, an der Taille getragen. (Für weitere Gürteltrends 2018 siehe Gürteltrends 2018). Hier sollte er zwar gut anliegen, aber nicht eindrücken, da er spätestens nach dem dritten Stück Torte auch etwas herausdrücken könnte.

Ein Gürtel sollte passend sein, das heißt nicht zu eng anliegen und auch nicht zu weit sein – Ausnahmen sind hier Hüftgürtel und legere Bindgürtel, die eher locker fallen sollten. Zu beachten ist auch, dass ein Gürtel, der im Stehen super passt, wohl im Sitzen etwas zwicken kann.

Was für einen Gürtel zum Anzug?

Es gibt einige Goldene Regeln, welche Gürtel zum Anzug getragen werden (müssen). Beim Business Outfit sollte der Gürtel zur Schuhfarbe passen, er sollte aus Leder sein und er sollte schmal sein. Weitere interessante Regeln gibts auf Handelsblatt für Frage welcher Gürtel zum Anzug.

Das war wohl früher einfach einzuhalten, aber heute haben Männer die Farben entdeckt und dann wird es doch etwas komplizierter. Trägt man braune Schuhe zu einem hellblauen Anzug, muss es dann der braune Gürtel zur hellblauen Krawatte sein? Heute muss das Gesamtbild passen, so sollten nicht nur die Schuhe eine Rolle spielen, sondern auch die Farbe des Anzugs mitsamt Hemd und Krawatte.

Welcher Gürtel zur beigen, schwarzen, grauen Hose?

Bei Stoffhosen oder zur Jeans darf jeder Gürtel getragen werden und somit ist die Auswahl der Farbe auch um einiges größer.

Bei Hosen in Brauntönen wie Beige bietet sich einfach auch ein brauner Gürtel an, aber die Schuhe sollten auch passen. Keinesfalls einen schwarzen Gürtel, das passt auch im 21. Jahrhundert noch nicht zu Braun.

Bei sehr dunklen Hosen wie schwarz oder dunkelblau bietet sich der schwarze Gürtel an. Natürlich kann man auch einen dunkelblauen Gürtel zu dunkelblauen Lackschuhen wählen, dann sollte man aber auf die schwarze Hose verzichten. Männer scheinen übrigens ein kleineres Problem damit zu haben, Schuhe zu tragen, die überhaupt nicht zum restlichen Outfit passen als Frauen …

Bei weißen, hellgrauen oder grauen Hosen muss auch der Gürtel zu den Schuhen passen. Bei weißen Hosen bietet sich auch ein brauner Gürtel an, da er etwas sanfter. Bei grauen oder dunkelgrauen Hosen kann durchaus auch ein brauner Gürtel passen, wenn das Grau der Hose eher in Richtung „dreckiges Grau“ geht. Schwarzer Gürtel klappt natürlich auch hier sehr gut. Bei sehr hellen sowie hellgrauen Hosen sollte es einen Touch eleganter werden. Es gibt durchaus hellbeige Gürtel, die wunderbar zur hellgrauen Hose passen – aber hier kommt es auf Nuancen an. Weiße Gürtel tragen sehr schnell auf und mit weißen Schuhen kann es je nach restlichem Outfit eher seltsam aussehen. Der schwarze Gürtel wiederum passt eigentlich immer – außer zu Braun – aber auch hier muss ein passendes Outfit zusammengestellt sein.

Die Regeln gelten übrigens auch größtenteils für Frauen, wobei diese bei einer Schulter-Handtasche die Möglichkeit haben, die Farbe des Gürtels passend zur Tasche zu wählen. So passen wenigstens schon mal 2 Accessoires zusammen und der Rest ist dann ein Klacks.

Welcher Gürtel zu weißen, blauen, grauen, roten Schuhen?

Bei der Schuhfarbe ist es ähnlicher Natur wie der Hosenfarbe, der Gürtel sollte dazu passen, nur sollte man zu roten Schuhen einen roten Gürtel tragen?

Bei legerer Kleidung oder Jeans kann zu weißen Turnschuhen auch ein schwarzer Gürtel oder knallbunter Stoffgürtel getragen werden. Ist das gesamte Outift etwas legerer, so sollte man die Gürtelfarbe passend zu Schuhen und Kleidung wählen.

Bei weißen Schuhen zu einem Kleid, sollte der Gürtel passend zur Farbe des Kleides und der Schuhe sein. Weiße Schuhe zum weißen Hosenanzug, kann der Gürtel idealerweise auch weiß sein, er könnte aber auch ins Graue oder Beige gehen, wenn es zum Anzug, Handtasche, Schal etc. passt. Da Männer eher selten zu weißen Schuhen greifen bzw. diese nur mit einem weißen oder sehr hellen Anzug tragen, einfach einen Blick auf „Welcher Gürtel zur beigen, schwarzen, grauen Hose“ werfen.

Bei roten und blauen Schuhen kann der Gürtel durchaus auch in der Farbe Rot bzw. Blau gehalten sein, wenn das restliche Outfit darauf abgestimmt ist. Zu einem dunkelblauen Kleid oder Anzug sollte kein hellblauer Gürtel getragen werden, hier kommt es oftmals auf die Nuancen an. Wie immer gilt auch bei bunten Schuhen – das Gesamtkonzept muss passen.

Graue Schuhe laden ein, den Gürtel in einem anderen Farbton zu tragen, wenn das Kleid, die Hose, der Anzug es erlauben. Denn wer graue Schuhe trägt, wird wohl auch die Kleidung darauf abstimmen, sodass der Gürtel das Outfit farblich perfekt ergänzen kann.

Kein Gürtel, was tun?

Mit der Zeit weiten sich Jeans gerne aus, vor allem wenn der Stretch-Anteil sehr hoch ist. Aber auch die Lieblingsstoff-Hose kann nach einer Grippe auf einmal zu groß sein und es ist kein Gürtel in Sicht. Wenn man das zu weite Kleidungsstück „auf Dauer“ enger haben möchte, kann man:

  • Es einfach enger nähen (lassen).
  • Abnäher im Bund anbringen (lassen).
  • Einen Gummizug einnähen (lassen), hier dehnt sich die Hose dann dennoch etwas.

Wer nur schnell einen Gürtel-Ersatz braucht, könnte notfalls auch zu Sicherheitsnadeln greifen, aber das kann echt schmerzhaft werden. Eine Krawatte kann ebenso genutzt werden, wenn kein Gürtel zur Hand ist, funktioniert auch bei Anzügen. Die Krawatte sollte natürlich nicht zu breit sein und optimal eher als optisches Schmuckstück genutzt werden – ob ein Krawattenknoten auch beim Gürtel funktioniert?

Wer nähen kann, kann sich selbst schnell einen Gürtel nähen, auch mit Gummizug (ähnlich wie die Haargummis, die viele schon in Basteln in der Schule nähen mussten), Jutebänder oder elegante Seile können ebenfalls genutzt werden. Wichtig ist aber immer, dass man den Gürtelersatz so schließt & verknotet, dass man immer schnell aufbekommen kann … wenn es schnell gehen muss.

Werbung

Geschichte des Gürtels und sonstige Infos

Gürtel gibt es schon immer, eher als optische Verschönerung, denn als Hosenhalter. Aber woher kommt der Gürtel und wer hat ihn erfunden?

Wann wurde der Gürtel erfunden und wer hat ihn erfunden?

Bereits in der Bronzezeit (2200 bis 800 v. Chr) wurden schon Gürtel genutzt. Vorwiegend wurden früher Bronze verwendet oder eben die bekannten Kettenschnüre. Im Mittelalter wurde der Gürtel dann schon zum Modeaccessoire, an dem man Glöckchen oder eine Gürtelschnur mit Utensilien befestigte.

Wie und wo bewahrt man einen Gürtel auf?

Damit ein Gürtel lange genutzt werden kann, sollte man ihn auch etwas pfleglich behandeln. Vor allem Echtleder-Gürtel benötigen natürlich die richtige Aufbewahrung. Sogenannte Gürtelhalter sind offene Ringe, in die man den Gürtel mit der Gürtelschnalle aufhängen kann. Ähnliche Modelle gibt es auch mit Haken, an die man die Gürtel hängen kann.

Besitzt Du Gürtel ohne eine klassische Gürtelschnalle, sodass Du ihn nicht aufhängen kannst, kannst Du ihn in Aufbewahrungsboxen zusammengerollt lagern. Du solltest ihn auf keinen Fall knicken oder mit Klammern befestigen, da dies den Gürtel – vor allem Ledergürtel – schädigen kann.

Wo kann man Gürtel kaufen, reparieren und kürzen lassen?

Einen Gürtel kaufen, kann man natürlich im Internet, wenn Du die passende Größe weißt. Viele Modegeschäfte bieten auch eine große Vielfalt an Gürtel an. Im Internet gibt es auch richtige Gürtelshops oder Gürtelgeschäfte, die sich auf das Mode-Accessoire spezialisiert haben.

Gürtel reparieren und kürzen können verschiedene Läden. Schneidereien sowie Schuhmachereien bieten oftmals auch an, Gürtel zu reparieren oder zu kürzen. Ein Blick in die Gelbe Seiten oder im Internet klärt schnell auf, wer in Deiner Nähe Dir helfen kann bei Deinem Gürtelproblem.

Werbung

Gürtel in verschiedenen Sprachen & Redewendungen & Sprüche

Redewendungen rund um den Gürtel

  • Das ging unter die Gürtellinie – Etwas war bösartig, gemein.
  • Den Gürtel enger schnallen – Man muss sparen.
  • Sich am Riemen reißen – Sich zusammenreißen.
  • Sich in die Riemen legen – Sich anstrengen.

Sprüche, Zitate, Sprichwörter rund um den Gürtel

  • Die Gürtellinie ist eine fliegende Grenze, die von Generation zu Generation neu definiert werden muss. – Jürgen v. d. Lippe
  • Viele müssen den Gürtel enger schnallen, damit andere lockerer gehen können. – Erhard Horst Bellermann
  • Leider schnürt, anstelle des Bauches, häufig nur der Verstand den Gürtel enger. –  Martin Gerhard Reisenberg
  • Alle wollen den Gürtel enger schnallen, aber jeder fummelt am Gürtel des Nachbarn herum. – Norbert Blüm
  • Drehbücher sind so wichtig wie die Hosenträger eines Mannes, der schon zwei Gürtel trägt. – Klaus Kinski
  • Das Edle befindet sich oberhalb des Gürtels, das Gemeine überall. – Wilhelm Busch
  • Zufriedenheit ist der Gürtel, der sich um geglücktes Leben windet. – Elisabeth Schöffl-Pöll
  • An alle Herren Finanzminister: Erst ziehen Sie uns die Hosen aus, und dann sollen wir auch den Gürtel enger schnallen. – Adrian Zweywytz
  • Frauen vollbringen Wunder; aus lebenden Schlangen machen sie Gürtel und aus lebenden Skorpionen Broschen. – Arabisches Sprichwort
  • Unter dem Gürtel ist kein Verstand. – Deutsches Sprichwort
  • Alle sind wir nur bis zum Gürtel Menschen. – Russisches Sprichwort
  • Das Meer wird nicht mit einer Fähre überquert; der Gürtel wird nicht aus einem Hemd gemacht. – Weisheit aus dem Orient
  • Nur ein Jäger, der protzt, steckt sich eine tote Ratte in den Gürtel. – Chinesisches Sprichwort

Gürtel in verschiedenen Sprachen

Alle Angaben ohne Gewähr.
Beitragsbild: Photo by NordWood Themes on Unsplash

Auch lesenswert  Stoffkunde: Wie entsteht ein Tie-Dye-Muster