Solarkosmetik ABC - was steckt drin und was ist dran? by @lebelieberfesch
Fesch Aussehen

Solarkosmetik: Was ist drin – was ist dran?

Solarkosmetik ist für Solar-Gänger kein unbekanntes Blatt. Mit den Wirkstoffen wird die Haut auf die Bräunung vorbereitet. Dabei sind die Wirkstoffe komplex und werden stetig weiterentwickelt. Aber was ist eigentlich drin?

Die komplexen Wirkstoffe werden ständig weiterentwickelt, sodass die Rezepturen der Solarkosmetik immer modern bleiben. Für jede Zielgruppe gibt es das passende Produkt – vom Wohlfühl-Nutzer bis hin zum Hardcore-Bräuner. Mit der Kosmetik wird die Haut auf die Bräunung vorbereitet, verlängert den gebräunten Teint oder beschleunigt den Bräunungsprozess. Das Solarkosmetik-ABC zeigt, welche Inhaltsstoffe vor freien Radikalen schützen, welche die vorzeitige Hautalterung vorbeugen und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Nachfolgende Auflistung liefert einen Überblick über die wichtigsten Inhaltsstoffe und ihre Funktionen.

Allontoin

  • beruhigt gereizte Haut, glättet die Hornschicht, begünstigt die Zellteilung
  • beschleunigt die Heilung & Vernarbung verletzter Haut, gibt ihr ein gesundes & zartes Aussehen
  • Einsatz in vielen Hautcremes & Lotionen

Aloe Vera

  • feuchtigkeitsspendend, antimikrobiell, heilt, beruhigt, regeneriert die Haut
  • linder Hautrötungen & fördert das Wachstum neuer Gewebe- und Hautzellen
  • bei Sonnenbrand wirkt es hautberuhigend
  • unterstützt die Elastizität der Haut & wirkt der Faltentiefe entgegen

Astaxanthin

  • natürliches Carotinoid
  • z. B. schützt Algen gegen oxidativen Stress (durch UV-Strahlen)
  • Verwendung als starkes Antioxidans in der Solarkosmetik

Benzylnicotinat

  • erzeugt Tingle-Effekt (durch gesteigerte Mikrozirkulation des Blutes in der Haut)
  • vertieft Bräunung und regt Pigmentverfärbung an

Cannabis Saatöl

  • hält & fördert Hautfeuchtigkeit durch essenzielle Fettsäuren und Aminosäuren

Calendula

  • wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd & hautberuhigend
  • wird eingesetzt zur Pflege trockener, rauer & schuppiger Haut
  • schützt reifere Haut vor Austrocknung

Coenzym Q10 (CoQ10) Ubichinon

  • als Antioxidans in der Solarkosmetik
  • zellschützende & zellerneuernde Wirkung – wirkt vorzeitiger Hautalterund (durch UV-Strahlen) vor

Emblica

  • wird als Radikalfänger eingesetzt
  • verhindert Oxidationsprozesse

Enzyme

  • gewonnen aus Pflanzen (z. B. Soja) als biologischer Reaktionsbeschleuniger
  • steuern biochemische Prozesse im Körper
  • u. a. kurbeln Reparaturmechanismen der Haut an
  • u. a. beeinflussen den altersbedingten Abbauch von Collagen & Elastin.

Fibrostimulin P

  • körpereigenes Enzym
  • sorgt für den Abbau alter Collagenzellen, damit neue gebildet werden können
  • stimuliert Zellaktivität, glättet die Haut, feuchtigkeitsspendend & wirkt der Faltentiefe entgegen

Flavonoide

  • hochwirksame Antioxidantien
  • unterstützen die Wirkung von Vitamin C bei der Bildung von Collagen

Harnstoff

  • bindet Feuchtigkeit, wirkt antibakteriell, lindert Juckreiz & macht die Haut weich und geschmeidig

Hyaluronsäure

  • hauteigene, stark feuchtigkeitsbindende Substanz, deren Produktion mit steigendem Alter abnimmt
  • optimale Pflege für feuchtigkeitsarme Haut
  • hautglättende Eigenschaften & hilft Geschmeidigkeit, Elastizität und Spannkraft zu bewahren

Kupfer-Peptide

  • fördern dunkle Färbung der Pigmente
  • beschleunigen die Oxidation
  • eingesetzt als Inhaltsstoff für die Bräunungsverstärkung

Linolsäure

  • in pflanzlichen Ölen enthalten
  • repariert, schützt & gleicht Feuchtigkeit der Haut aus

Neroli-Essenz

  • wird aus den Blüten der Bitterorange gewonnen
  • Wirkstoff regt Zellwachstum an
  • Gewebe wird gefestigt & Hautalterung verlangsamt

Panthenol, Provitamin B5

  • verbessert die Hautregeneration
  • regt die Pigmentierung der Haut an
  • fördert die natürlich Bräunung

Quinoa-Öl

  • Extrakt aus dem südamerikanischen Getreide Quinoa
  • enthält Aminosäuren, die der Haut Feuchtigkeit geben und vor schädigenden Umwelteinflüssen schützen
  • wirkt beruhigend auf trockene, gereizte Haut

Riboflavin (Vitamin B2)

  • unterstützt die Pigmentierung der Haut

Tyrosin

  • als Bräunungsbeschleuniger in der Solarkosmetik eingesetzt
  • natürliche Aminosäure
  • bildet eine Vorstufe des Melanins (Hautfarbstoff)
  • Tyrosin wird in der Haut zu Promelanin, dieses wandelt sich mit UV-Licht in Melanin um

Vitamin A (Retinol, Axerophthol, Vitamin A-Acetat oder Vitamin A Palmitat)

  • wird als Anti-Aging-Wirkstoff eingesetzt
  • bekämpft freie Radikale, regeneriert UV-geschädigte Haut
  • wirkt vorbeugend gegen Falten & kann die Hautalterung abschwächen

Vitamin C

  • wirkt als Antioxidans & bindet freie Radikale
  • ideal in der Kombination mit Vitamin E
  • ist beteiligt an der Bildung von Collagen & verleiht der Haut dadurch größere Elastizität
  • auch zur Behandlung von Sonnenbrand eingesetzt

Vitamin E (-Acetat, Tocopherol)

  • wichtiges Schutzvitamin für die Haut
  • besitzt Eigenschaften, die freie Radikale zu binden
  • 1 Tocopherol-Molekül neutralisiert bis zu 50 freie Radikale
  • sehr gutes Feuchthaltevermögen (mildert der Faltentiefe & macht die Haut glatt & geschmeidig)
  • in Kombination mit Vitamin C besitzt es eine Sonnenschutz-Wirkung.

 

Nutzt Du Solarkosmetik oder ist das absolutes Neuland für Dich? Ich freue mich über jeden Kommentar!

 

Quelle. Kosmetik international 1/2006, Leopold Bergmann//Beautypress.de

Auch lesenswert  Hochzeitsgeschenke personalisiert und individuell