Neuer Style für Deine Küche by @lebelieberfesch
Fesch Wohnen

Neuer Style für Deine Küche – in nur 5 Schritten

Der Sommer bringt nicht nur der Natur ein neues Gewand, sondern ist auch die ideale Zeit, um die Küche aufzupeppen. Etwas Farbe, neue Accessoires und schon erhält Deine Küche einen ganz neuen Charakter.

Mit ein paar Handgriffen und einfachen Mitteln erhält die Küche ein ganz neues Aussehen und die Expertentipps von Livingpress helfen Dir bestimmt dabei, Deine neue Wohnfühl-Küche zu erhalten.

Neue Farbe braucht die Wand

Küche aufpeppen Wand anmalen

 

Die richtige Farbe ist auch abhängig von der Raumgröße. Helle Grün- oder Gelbtöne sind für große Küchen ebenso geeignet wie ein dunkler Rotton oder Schokoladen-Ton. Besonders markant wird es, wenn eine einzelne Wand in der Nähe eines Fensters damit bestrichen wird, dadurch wirkt der Raum nicht eingeengt. Bei einer kleineren Küche hingegen sorgen Pastelltöne für eine größere Raumwirkung. Der Klassiker Weiß funktioniert in jeder Küche und kann auch mit jeder anderen Farbe kombiniert werden. Denn eine Kombination an Farben macht erst den Clou der neu renovierten Küche aus. Bei Brauntönen kann ein heller Ton die beruhigende Wirkung unterstreichen, die ein dunkles Braun bietet.

Statt neuer Möbel einfach ein neuer Anstrich

Wer in seiner Küche Holzmöbel hat, hat hier leichtes Spiel. Der Lack erhält mit der Zeit Kratzer und Schrammen, aber mit etwas neuer Farbe kann dem Used-Look effektiv entgegengewirkt werden. Einfach ist es, wenn man denselben Anstrich nimmt – also Öl, Wachs, Lack oder Lasur. Zuerst schleift man die Oberfläche vorsichtig ab, es reicht auch ein „Anschleifen“, wenn die Farbe dieselbe bleibt. Möchte man eine neue Farbe muss Tisch & Co. bis auf das rohe Holz abgeschliffen werden. Dann kommt eine Grundierung auf das Möbelstück und zum Schluss wird die gewünschte Farbe in mehreren Schichten aufgetragen – dazwischen aber immer gut trocknen lassen.

Wer kein Holz hat, kann mit neuen Polstern, Stoffen oder Stuhlhussen neue, farbige Akzente setzen.

Küchenhelfer suchen ein Zuhause!

Küche aufpeppen Boxen für Küchenhelfer

 

Ob der Apfelschäler, die Löffelwaage oder die Knoblauchpresse – die Dinge, die wir selten in der Küche nutzen, liegen oftmals herum und wirken herrenlos. Aber bevor nun ein Ordnungssystem gesucht wird, um ihnen ein neues Zuhause zu geben, sucht man einfach ausgediente Geschenkboxen oder Schmuckboxen, verschönert diese im DIY-Verfahren und hat einen neuen Platz für die Küchenhelfer. Sperrholz-Schachteln kann man wunderbar mit Acrylfarbe aufpeppen und verschönern.

 

 

Ohne Makel wieder glänzend

In der Küche wird gearbeitet und die Oberflächen leiden darunter. Eine neue Küche ist in weiter Ferne und Überstreichen ist nicht. Die kleinen Schönheitsfehler in der Küche können mit hochwertigen Klebefolien kaschiert werden. Ob nun Schränke, Möbel, die Tür, Glasflächen oder die Fliesen – die Klebefolien ist schnell angebracht, können individuell gestaltet werden und sorgen wieder für frischen Wind in der Küche.

 

Die neuen i-Tüpfelchen in der Küche

Küche aufpeppen bunte Stoffe

 

Oftmals sind es die kleinen Dinge, die eine große Wirkung haben. Im gleichen Farbschema gehaltene Stoffe, Behälter, Schrank- und Türgriffe schaffen ein besonderes Wohlfühl-Ambiente und runden das neue Gesamtbild der Küche ab. Die Farbtupfer sollten aber zur restlichen Küche passen und auch dezent dosiert werden.

Quelle: livingpress.de,Bilder:Pixabay.de

Auch lesenswert  Die richtige Garten-Dekoration zu Halloween