Ohne Schal und Handschuhe geht nichts mehr by @lebelieberfesch
Fesch Anziehen

Fesche Schals und Handschuhe für die kalten Wintertage

Man kommt bei den aktuellen Temperaturen an Schals und Handschuhen nicht vorbei. Sie schützen nicht nur vor Kälte, sondern können das ganze Outfit aufpeppen. Von Oversized-Schals bis hin zu Fake-Fell-Handschuhen – es wärmt so schön.

Winterschals kann man eigentlich nie genug haben. Zum einen sollten sie zum Outfit passen – in Farbe und Motiv, zum anderen gibt es so fesche Schals in Groß, Strick oder als klassischer Fransenschal. Dennoch müssen alle in erster Linie die Kälte abhalten, unter unsere Klamotten zu kriechen und auch Schnee von unserer sensiblen Haut fernhalten. Und der Trend geht aktuell ganz klar zu großen Schals, die Oversized-Modelle, die auch an Übergangsmonaten noch ihren Dienst leisten können.

Fesche Schals für kalte Wintertage

Zwar gehören Tücher auch im Sommer mittlerweile zu einem perfekten Outfit, aber im Winter sollten die Schals dicker sein und etwas länger. Gerade wenn sie über Winterjacken getragen werden, dürfen sie großflächig schützen und natürlich den eigenen Stil hervorheben.

XXL Schal
XXL-Schals können als Schal getragen werden oder sogar schon fast als Poncho. Das Schöne daran ist, dass man solche übergroßen Schals auch in den Übergangsmonaten problemlos tragen kann. Da diese Schals aber nicht ganz so „fest“ sind wie Ponchos, kann man sie dennoch schön um den Hals schwingen und fühlt sich gut geschützt vor Wind und Wetter.

Der *XXL-Schal von Fenti ist zudem noch im angesagten Patchwork-Style und mit Fransen, was will man mehr?

Karierte Schals
Klassische Schals sind eigentlich immer kariert, oder? Wenn das Karo dann noch in dezenten Farben gehalten ist oder im Gesamten dezent ausfällt, kann man den Schal wunderbar mit seinem kompletten Kleiderschrank kombinieren. Dennoch sollte ein Schal nicht zu schmal sein, denn diesen x-Mal um den Hals zu legen, damit auch alles gut geschützt ist, wird irgendwann sehr unangenehm. Hinzu kommt, dass man große Schals auch einfach mal über den Kopf als Kapuzen- oder Mützen-Ersatz nutzen kann, wenn es unverhofft stärker schneit oder ein kalter Wind weht.

Der *karierte Schal von Vlunt ist nicht nur in schwarz-weiß sehr fesch anzusehen, ihn gibt es noch in anderen Farbkombinationen und mit ausgefalleneren Muster.

XXL Schal als Dreiecks Tuch
Schals müssen auch nicht immer rechteckig sein. Dreiecks-Tücher kommen niemals aus der Mode – und als Dreieck-Schal bieten sich viele Vorteile, die man gerade an kalten und verschneiten Tagen nutzen kann. Zwar werden Dreieck-Schals nicht wie die Tücher getragen, sondern eher wie Ponchos, aber gerade an kalten Tagen kann man die große Form vollends ausnutzen und fühlt sich gut geschützt – und vor allem sehr fesch gestylt.

Als *klassisches Dreiecks-Tuch ist der Schal von t*fd natürlich ein Hingucker und auch in dieser Saison noch eine Ausnahme auf den Straßen … noch.

Aber man muss sich dennoch in den Schals auch wohlfühlen können und nicht jeder mag es, wenn so viel Stoff an einem hängt. Bei den Schals – egal ob XXL oder kurz und knackig – immer an die Waschanleitung halten und notfalls mit der Hand waschen. Es wäre doch zu schade, wenn das neue Vorzeige-Stück die Form verlieren würde.

Fesche Handschuhe für kalte Wintertage

Bei den Handschuhen für den Winter ist die Auswahl nicht ganz so groß. Sie sollen wärmen, sie sollen passen – und sie sollen mit dem Outfit harmonieren. Da gibt es keine Formen – Fäustlinge mal ausgeschlossen – und kein Oversized – sondern nur Farben, Material und kuschelige Wärme.

Handschuhe sind fast wie Socken und können ruhig ausgefallen sein. Dabei zählt in erster Linie, dass sie warm halten und dass sie einem selbst gefallen. Ob Fingerhandschuhe oder Fäustlinge – ausgefallen, ausgeflippt und auch kindisch darf es im Winter ruhig sein. Vielleicht sollte man solche verspielten Handschuhe nicht unbedingt auf ein Business-Meeting anziehen, aber für das Schlendern auf den Weihnachtsmarkt könnte es nichts besseres geben, oder?

Elegante Handschuhe gibt es eigentlich nur als Fingerhandschuhe. Sie zaubern eine schöne Hand, sind angenehm warm und man kann mit den Handschuhen fast alles anstellen. Für manche Sachen ist es einfach wichtig, dass man seine Finger einzeln bewegen kann und viele fühlen sich in Fingerhandschuhen auch einfach wohler. Eleganter sind Fingerhandschuhe auf jeden Fall und perfekt für das fesche, elegante Outfit an den richtig kalten Wintertagen.

 

Die *Handschuhe von LiHi zeigen auf elegante Weise, dass auch Handschuhe ein Outfit komplettieren können.

Handschuhe Fell und Pelz
Fell und Pelz waren früher im Winter einfach ein muss – die Modeindustrie hat sich hier nicht geändert, aber gegen Kunstfell und Kunstpelz spricht nichts. Natürlich gibt es in diesem verträumten Stil Handschuhe und Fäustlinge. Vor allem Fäustlinge eigenen sich wunderbar, um den Kunstpelz ins richtige Licht zu rücken.

Die *Pelz-Handschuhe von Futrzane sind natürlich nicht alle einfarbig, klassische Fell-Imitate verzaubern ebenso.

 

Wie bei den Schals kann man natürlich zu ganz normalen 0815-Handschuhen greifen, aber sind wir ehrlich – wer will das schon? Das Smartphone darf ruhig einmal in der Tasche bleiben und schon hat man eine große Auswahl an Handschuhen, die einem die Finger warm halten. Auch hier sollte man sich an die Waschanleitung halten, gegebenenfalls wieder mit der Hand waschen. Denn zu kleine Handschuhe sind nicht nur unangenehm und wenn die Farben verblassen oder Motive unschön werden, wäre es zu schade.

~Dieser Beitrag enthält *Affiliate-Links von Amazon*~ Als Amazon-Partner verdient LeLiFe an qualifizierten Käufen, was Dich aber keinen Cent kostet ~

Werbung

Auch lesenswert  Bücherstunde: Basteln, Nähen und Falten - die neuen DIY-Bücher