Die Pflege der Haut muss im Winter vielen Bedürfnissen gerecht werden
Fesch Aussehen

Pflege der Haut im Winter muss vielen Bedürfnissen gerecht werden

 


Im Winter benötigt unsere Haut eine besondere tägliche Pflege. Dabei müssen die entsprechenden Beautyprodukte die unterschiedlichen Bedürfnisse erfüllen, denn häufiger Temperaturwechsel und nasskaltes Wetter mit Wind stellen besondere Ansprüche an die Körperpflege und das Make-up.

Das tägliche Pflegeritual umstellen

Die rauen Stellen an Ellenbogen, Knien und Unterarmen sind ein Problem, das auch bei Personen mit normaler Hautstruktur im Winter auftreten kann. Hier sollten beim täglichen Duschen Reinigungsprodukte auf Ölbasis verwendet werden. Die Haut wird durch die Duschöle optimal gepflegt und zugleich werden die Poren durch das warme Wasser geöffnet. So kann die Haut die Pflegestoffe der Creme besser aufnehmen. Bei fettiger Haut setzt Du eher auf sogenannte Duschcremes. Diese sind nicht so fettreich wie Duschöle und bieten dennoch eine vorteilhafte Nachwirkung für die Haut. Für die richtige Hautpflege im Winter sind nicht nur die richtigen Pflegeprodukte gefragt, sondern auch das richtige Pflegeritual kann ausschlaggebend sein. Die Haut wird zum Beispiel beim täglichen Duschen mit nicht zu heißem Wasser weniger beansprucht als durch ein stundenlanges Baden, das die Haut austrocknen kann.

Reichhaltige Gesichtspflege für die Gesichtshaut

Bei der Gesichtspflege im Winter sollte auf reichhaltige Pflegeprodukte gesetzt werden. In der Gewichtung ist der Fettgehalt der Cremes höher anzusetzen als der Feuchtigkeitsgehalt. Denn gerade bei kaltem Wetter kann der Feuchtigkeitsgehalt durchaus zu leichten Erfrierungen im Gesicht führen. Bei der Vielfalt an verschiedenen Beautyprodukten ist es einfacher und oftmals auch günstiger, diese in Versandapotheken zu bestellen. So kann der pflegende Effekt einer Anti-Falten-Wirkung mit Granatapfel verstärkt werden, der in Produkten mit natürlichen Inhaltsstoffen zu finden ist. Bei Produkten für die Feuchtigkeit mit zum Beispiel Aloe vera, sollte die Verwendung in die Abendstunden verlegt werden. Gerade wenn die Gesichtshaut gründlich von Make-up, Fett und Schmutz befreit wurde, kann die Feuchtigkeit der Haut besonders gut tun.

Besondere Körperregionen benötigen eine besondere Pflege

Im Winter gehören im Gesicht die Lippen zu den Regionen, die eine besondere Pflege benötigen. Sie trocknen bei kaltem und windigem Wetter besonders schnell aus, da sie über keinen eigenen Fetthaushalt verfügen. Rissige Lippen, die nicht nur unschön aussehen, können durch Lippenbalsam auf Honigbasis oder mit einem hohen Lanolingehalt verhindert werden, was die Lippen zusätzlich pflegt und schützt. Die trockene Heizungsluft sowie Mützen setzen den Haaren zusätzlich im Winter zu und lassen die Haarspitzen besonders in Mitleidenschaft gezogen. Die richtige Pflege bis in die Spitzen und einen gesunden Glanz bieten hier reichhaltige Shampoos, die von den Herstellern mit hochwertigem Arganöl oder Milchbestandteilen angeboten werden.

~*Anzeige* in Form eines bezahlten Blog-Beitrages von europa-apotheek.com

Beitragsbild: Robb Leahy on Unsplash

Werbung


 

Auch lesenswert  40 Tipps für schöne Haut - Fruchtsäuren für dicke, grobporige Haut