Ernteglück auch ohne Garten Buchvorstellung
Foto: GU. - Das Buch bietet Anleitungen, wie auch Einsteiger die unterschiedlichen Pflanzelemente selber bauen können, sowie detaillierte Portraits von Gemüsearten und -sorten, die auch auf begrenzter Fläche gut gedeihen.
Fesch Lesen,  Fesche Medien

Ernteglück auch ohne Garten: Gemüse geht überall!

Zugegeben, der Urban Gardening Trend ist jetzt schon etwas in die Jahre gekommen und hat mittlerweile vielleicht auch ein wenig von dem Hauch Coolness und der Anarchie, die ihn anfänglich umwehte, verloren.

Aber der Spaß am Anbau vom eigenen Gemüse ist bei vielen Menschen immer noch da – andere entdecken ihn jetzt gerade erst. Dorothea Baumjohann und Michael Breckwoldt mutmaßen in ihrem neuen Buch „Ernteglück auch ohne Garten“, das wachsende Interesse an dem Thema könne daran liegen, dass es eine Tätigkeit ist, die für unsere Großeltern und die Generationen davor ganz selbstverständlich war, während die meisten unserer Eltern bereits fast gar keine Ahnung mehr davon haben.

Die beiden Autoren selbst beschäftigen sich schon lange mit Nutzgärten. Baumjohann ist ausgebildete Gärtnerin, studierte Gartenbau, absolvierte eine Fortbildung zur Gartentherapeutin und betreibt eine Bildagentur, die auf Garten- und Pflanzenfotos spezialisiert ist. Auch Breckwoldt studierte Gartenbau sowie Philosophie, arbeitet als Journalist zu Gartenthemen und betreut die Webseite „Garten und Gabel“. Mit ihrem jetzt erschienen Ratgeber wollen sie Interessierten zeigen, wie sich selbst kleine Plätzchen auf Balkon, Terrasse oder Hinterhof in Selbstversorgergärtchen verwandeln lassen. Darin finden sich Anleitungen, wie auch Einsteiger die unterschiedlichen Pflanzelemente selber bauen können, detaillierte Portraits von Gemüsearten und -sorten, die auch auf begrenzter Fläche gut gedeihen, sowie Anbaupläne für Mini-Mischkulturen, die maximale Erntevielfalt versprechen. Das Buch verschweigt dabei aber nicht, dass es auch „natürliche“ Grenzen des Gärtnerns in der Stadt gibt. So ist jeder Balkon schon allein statisch nur für eine bestimmte Traglast geeignet.

Da sich die meisten Stadtgärtner heute wohl zunächst im Internet informieren, haben sich Baumjohann und Breckwoldt hier einmal umgesehen. Tatsächlich gibt es dort viele kreative Ideen und Tipps, wie man sich eine eigene grüne Oase jenseits des klassischen Gartens schaffen kann. Salatanbau in Tetra Paks, Kartoffeln wachsen in Big-Bags, Vertical Gardening mit Taschen oder Kohlrabi, der in Bäckerkisten kultiviert wird … Die Experten haben für ihr Buch zahlreiche Vorschläge unter die Lupe genommen und einem Check unterzogen. Das Ergebnis: Nicht alle lassen sich gleichermaßen gut umsetzen. Viele funktionieren nur mit mehr oder weniger großen Einschränkungen. Doch einige der Ideen bieten auch sehr innovative Lösungsansätze.

Dorothea Baumjohann und Michael Breckwoldt
Ernteglück auch ohne Garten
Gräfe und Unzer Verlag, 2020
144 Seiten, 19 x 25 cm, zahlreiche Abbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-8338-7354-6
Preis: € 17,99

Ernteglück auch ohne Garten: Gemüse geht überall! - Lebe Lieber Fesch

Zugegeben, der Urban Gardening Trend ist jetzt schon etwas in die Jahre gekommen und hat mittlerweile vielleicht auch ein wenig von dem Hauch Coolness und der Anarchie, die ihn anfänglich umwehte, verloren.

URL: https://www.gu.de/produkte/heimtier/aquaristik/ernteglueck-auch-ohne-garten-baumjohann-2020/

Autor: Dorothea Baumjohann und Michael Breckwoldt

 

Quelle: GPP

~Du hast Fragen, Anregungen, Wünsche? Du hast einen Fehler entdeckt, ein Link geht nicht oder Dir ist etwas unklar? Du erreichst Lebe Lieber Fesch schnell und einfach über die sozialen Kanäle mit @LebeLieberFesch auf Twitter, Facebook, Instagram und auch Pinterest~

Werbung

Auch lesenswert  Meistverkauftes Album und Single 2019 - Bestseller Musik