Weiß ist ein Dauerbrenner in der Küche 2016
Fesch Wohnen

Die beliebtesten Küchen-Stile 2016

In der Küche halten wir uns neben dem Schlafzimmer am häufigsten auf. Zum einen ist es ein Zimmer, in dem wir regelmäßig essen, aber es ist auch der Mittelpunkt unseres Zusammenlebens. Und gerade hier kann ein Tapetenwechsel erwünscht sein. 

Die Trends der Küche, die dieses Jahr besonders angesagt sind, sind eigentlich nichts Neues. Wir treffen Altbekannte wieder, und allem voran sind es 3 Stile für die Küche, die dieses Jahr besonders hervortreten: Der skandinavische Stil mit minimalistischen Elementen, der Retro-Stil mit kräftigen Farben sowie die Moderne Klassik. Durch diesen bunten Mix an Küchenstilen für 2016 findet gewiss jeder das richtige, was seine Küche dieses Jahr zu etwas Besonderem macht.

Minimalismus in der Küche: der Skandinavische Stil

Der skandinavische Stil ist uns bereits aus den Wohntrends bekannt (siehe Die Wohntrends 2016 für mehr Stil im Haus). Auch in der Küche darf es ruhig das Minimalistische aus Skandinavien sein. Die Vorteile des Stils liegen in der Unkompliziertheit und im Komfort. Der Raum wird bequem, funktionell und sogar ökologisch. Sie erstrahlt voller Licht, was durch eine gekonnte Beleuchtung und dem Verzicht von Gardinen in den skandinavischen Ländern bewirkt wird. Deswegen ist auch Weiß die vorherrschende Wandfarbe, da diese Farbe das Licht besser reflektiert und somit die Küche mehr Raum erhält – zumindest optisch.

Skandinavischer Stil für die Küche 2016
Auch Holz macht stets eine gute Figur

Die Möbel in der Küche für den skandinavischen Stil sind ergonomisch, funktional und zugleich komfortabel. Der Boden ist aus den Naturmaterialien Holz, Stein oder aus Fliesen in Weiß, Schwarz oder Grau. Zugleich findet man in der Küche auch weitere Naturmaterialien wie Leinen, Stein, Keramik, Baumwolle oder Glas. Die vorwiegenden Farben sind Pastellfarben, die jedoch mit starken Akzenten in Grün, Blau und Gelb aufgelockert werden. Dadurch erhält man den Effekt, dass das Kühle der Skandinavischen Küche zugleich unterbrochen wird. Was das Skandinavische Design aufpeppt, sind Blumen, Kräuter sowie Küchentextilien in Pastell.

Der Farbklecks in der Küche: der Retro-Style

Besonders gelungen wird die Reise in die Vergangenheit, wenn man sich mit dem Retro-Style etwas traut. Träumend in die Zeiten der amerikanischen Filme mit Cabrios und Rock’n’Roll ist der Retro-Stil für die Küche etwas für Liebhaber dieser Zeiten. Dieser Küchenstil ist bunt, fröhlich und leicht und verbindet zugleich das alte Design mit den modernen Errungenschaften des 21. Jahrhunderts. Besondere Aufmerksamkeit erhält der Retro-Stil durch Küchengeräte mit abgerundeten Formen und bemaltem Äußeren, was durchaus farblich sehr kräftig gehalten sein darf. Dennoch sind gerade die bekannten Farben wie das Petticoat-Pink der Milchshakes das i-Tüpfelchen.

Retro Stil in der Küche 2016 für mehr Farbe
Farbliche Highlights sind ein Hingucker

Etwas Frische bekommt der Retro-Stil in der Küche mit den Plakaten von Marilyn Monroe, Audrey Hepburn sowie Elvis Presley. Zudem kommen noch Butterdosen in Farbe, Schneidebrettchen, die gute alte Kaffeemühle darf ebenso wenig fehlen wie weitere Naturmaterialien bei diversen Holzutensilien – dies alles bringt die Wärme, Geborgenheit und Vertrautheit in den Retro-Look der Küche.

Ganz klassisch und modern in der Küche: Modern Classic

Die klassisch gehaltene Küche ist immer modisch und zugleich funktionell. Immerhin verbindet sie gekonnt im Stil die Moderne und Tradition. Als gut gelaunter Dauergast bringt der Stil monochrome Farben ebenso ins Spiel wie atemberaubende Effekte. Klassisch und zeitlos ist hier die Kombi aus Schwarz und Weiß, wodurch auch eine schmucklose Küche ins rechte Licht gerückt wird. Sollte der Stil eher ins Natürliche gehen, kann das Weiß auch mit Brauntönen kombiniert werden oder mit der sanften Variante in Beige.

Glänzende Flächen für die Küche 2016 im Modern Classic Stil
Glänzende Oberflächen: Elegant und zeitlos schön

Natur darf auch bei diesem Küchenstil nicht fehlen – Holz ist in jeder Küche gerne gesehen. Um die Küche optisch größer zu machen sind helle Farben sehr willkommen, da sie jeder kleinen Küche mehr Größe geben. Schränke mit Glas bieten Platz für den dekorativen Akzent, wohingegen Möbelgriffe, die besonders gestaltet sind, mehr Charakter verleihen. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt man bei glänzenden Oberflächen: Sie geben dem Küchenstil den letzten Schliff und sind auch schnell und einfach zu reinigen.

 

Textinfo & Bilder: livingpress.de

Auch lesenswert  Herbstpflanzung von Frühlingsblühern und Stauden