Mit Hausmitteln gegen Mitesser auf der Nase by @lebelieberfesch
Fesch Aussehen

Mitesser auf der Nase mit Hausmitteln entfernen

Mitesser sind wohl unsere nervigsten Mitbewohner. Egal, ob Mann oder Frau: wir wollen sie loswerden und es gibt einige Möglichkeiten, um diesen nervigen kleinen schwarzen Punkten den Gar auszumachen. Mitesser auf der Nase entfernen ist so einfach.

~Dieser Beitrag enthält *Affiliate-Links*~ Als Partner verdient LeLiFe an qualifizierten Käufen, was Dich aber keinen Cent kostet ~

Mitesser werden auch Komedonen genannt, bekannt ist dieser Begriff aus dem Beauty-Bereich, da einige Hersteller auf ihren Cremes den Begriff „nicht komedogen“ schreiben. Es gibt offene und geschlossene Mitesser, wobei die „Blackheads“ offene Mitesser sind. Das „Schwarze“ ist Dreck, Talk oder Ähnliches, das sich in der offenen Pore ansammelt, das, was darunter ist, ist derselbe Mitesser wie bei der geschlossenen Variante. Aber mit einfachen Mitteln kann man Mitesser auf der Nase entfernen – und zwar auch Männer.

Mitesser mit Dampfbad ausschwitzen

Dampfbad gegen Mitesser
Zugegeben so einfach ist es dann doch nicht. Das Dampfbad hat verschiedene Vorteile. Durch die Wärmeentwicklung öffnen sich die Poren und die Mitesser auf der Nase können sich leichter lösen. Für ein Dampfbad erhitzt man Wasser und nimmt es vom Herd. Der Topf sollte auf einem hitzebeständigen, festen und stabilen Untergrund stehen. Mit einem Handtuch, das man sich überhängt, kann man den Dampf gezielter nutzen. Anfangs kann das Dampfbad sehr unangenehm sein, sodass man zwischendurch kurze Pausen einlegen kann. Länger als 5 Minuten braucht ein Dampfbad gegen Mitesser nicht zu dauern.

Wer möchte, kann Zitrone oder Kamille ins Wasser geben. Auf keinen Fall zu lange das Dampfbad nutzen und auch nicht zu nah an das heiße Wasser, da man sich verbrennen kann. Im Artikel über fettige Haut (Natürliche Mittel gegen fettige Haut) sind weitere Infos zum Dampfbad zu finden.

Du kannst natürlich auch mit Cremes und Reinigungsmittel gegen Mitesser angehen:

 

 

 

Eiweiß als Maske gegen Mitesser

Eine Eiweiß-Maske ist nicht nur gut gegen Mitesser, sondern tut der gesamten Gesichtshaut sehr gut. In die Eiweiß-Maske sollte man Honig und Zitronensaft geben, da diese beiden Bestandteile zudem Bakterien und Keime töten können.

Eiweiß gegen Mitesser
Zuerst wird für die Eiweiß-Maske gegen Mitesser das Gesicht mit lauwarmen Wasser gewaschen. Danach das Gesicht vorsichtig abtrocknen. Für die Maske mischt man 1 Teelöffel Honig, 0,5 Teelöffel Zitronensaft und das Eiweiß eines Eis zusammen. Wer eine sensible Gesichtshaut hat, sollte es mit weniger Zitronensaft probieren, da dies zu Hautreizungen führen kann. Die Maske wird nun mit kreisenden Bewegungen auf die Gesichtshaut aufgetragen, Augen und Mundpartie dabei aussparen. Einwirken muss sie bis zu 15 Minuten, wobei hier man sich so wenig wie möglich bewegen sollte – nicht essen, nicht reden und ganz still halten. Mit lauwarmen Wasser wäscht man sich die Maske wieder ab. Zum Schluss nimmt man kaltes Wasser, da dies wiederum die Poren verschließt. (Wie kaltes Wasser auch bei fettiger Haut nützlich ist, lest Du ebenfalls in Natürliche Mittel gegen fettige Haut). Das Gesicht wieder mit einem weichen Handtuch abtrocknen.

Wer danach unter einer trockenen Haut leidet, kann zum klassischen Hausmittel Olivenöl greifen; wer unter fettiger Haut leider, sollte für die Feuchtigkeitszufuhr mit einer nicht fettenden Feuchtigkeitscreme das Gesichts eincremen.

Gegen Mitesser eine Maske mit Natron

Natron, oftmals auch fälschlicherweise mit Backpulver verwechselt, hilft mit Wasser gemischt ebenso gegen die Blackheads. Wer es probieren möchte, sollte reines Natron nutzen, das bekannteste ist wohl Kaisers Natron. Backpulver ist mit anderen Inhaltsstoffen vermischt, was wiederum die Haut reizen kann oder zu einem nicht so guten Ergebnis führt. So sollte besser reines Natron gegen Mitesser genutzt werden.

Für die Natron-Maske wird 1 Esslöfel Natron mit 3 Esslöffel Wasser gemischt. Wer möchte kann auch wieder einen halben Teelöffel Zitronensaft hinzugeben. Aber wie bei der Maske mit Eiweiß ist auch hier Vorsicht angesagt. Die Natronmaske wird dick auf die Haut in kreisenden Bewegungen aufgetragen und wie ein Peeling genutzt. Nach 2-3 Minuten mit lauwarmen Wasser abwaschen und wieder mit kalten Wasser nachspülen.

Wie nach der Eiweiß-Maske kann die Haut Feuchtigkeit verlangen, wieder mit Olivenöl oder einer Feuchtigkeitscreme ihr das geben, was sie möchte. Wer Zitronensaft zum Natron hinzugibt, sollte warten, bis sich die chemische Reaktion gelegt hat, das Plubbern und Fruzzeln.

Honig gegen Mitesser

Honig gegen Mitesser
Honig
kann man nicht nur mit der Eiweiß-Maske nutzen, sondern auch pur auf die Mitesser auftragen. Wichtig ist, dass es ein ganz natürlicher Honig ist, ohne irgendwelche Zusätze – reiner Honig, um Mitesser auf der Nase zu entfernen. Mit einem Löffel oder Honiglöffel etwas Honig auf die Finger geben und diese direkt auf die Mitesser dick auftragen. Am besten eignet sich ein dicker Honig, da dieser auch gut haften bleibt. Nach circa 3 Minuten den Honig mit kaltem Wasser wieder abspülen.

Werbung

Maske mit Grüner Tee gegen Mitesser

Grüner Tee ist nicht nur für die innere Anwendung sehr gesund, sondern hilft als Maske auch gegen schwarze Mitesser. Die Maske kann man wöchentlich auftragen, sodass die enthaltenen Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffe ihre Wirkung zeigen können.

Grüner Tee gegen Mitesser
Für die Maske bereitet man einen Grünen Tee zu, eventuell Teebeutel zerschneiden und lässt ihn abkühlen. Gemischt mit einem halben Teelöffel Zitronensaft und einem Esslöffel braunem Zucker kann die Maske dann aufgetragen werden. Vor allem sollte die Maske auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden, aber man kann auch das ganze Gesicht damit einmaskieren. Augen und Mundpartie sollte man wieder aussparen.

Es sollte hochwertiger, reiner Grüner Tee sein, am besten biologisch, sodass keine chemische Reaktionen entstehen können. Wie immer kann man auf den Schuss Zitronensaft natürlich verzichten, wer eine sensible Haut hat.

Am besten probiert man eine der genannten Möglichkeiten über einen bestimmten Zeitraum aus und achtet auf die Hautreaktion und wie sich die Mitesser verhalten. Wer natürlich allergisch reagiert, sollte die Finger von der Maske lassen.

Quelle: ExclusivesBeauty

~Dieser Beitrag enthält *Affiliate-Links*~ Als Partner verdient LeLiFe an qualifizierten Käufen, was Dich aber keinen Cent kostet ~

 

Werbung

Auch lesenswert  #Neuheit Max Factor Marilyn Monroe™ Lipstick Collection