Fesch Aussehen

Hausmittel gegen fettige Haut

Fettige Haut kann nicht nur ein Problem in der Pubertät oder in der Schwangerschaft sein. Mit einigen Hausmitteln und natürlichen Hilfsmitteln kann man der fettigen Haut den Kampf ansagen, und dies ganz natürlich ohne Chemie. Aber was kann man gegen fettige Haut machen?

Die Ursache für fettige Haut kann vielfältig sein. Pubertät oder Schwangerschaft gehören zu den hormonellen Ursachen der fettigen Haut. Stress kann zudem zu mehr Talkproduktion der Haut führen, wir kennen dieses Phänomen aus den Prüfungstagen als Schüler oder Studenten. Das Problem der fettigen Haut ist nicht nur, dass man glänzt wie eine Weihnachtskugel, sondern auch, dass die fettige Schicht Schmutz magisch anzieht. Hinzu kommt, dass dadurch die Poren schneller verstopfen, sodass Mitesser und Pickel schneller entstehen können. Mit wenigen natürlichen Mitteln kann man der fettigen Haut entgegen wirken.

Reinigung der fettigen Haut

Der erste Schritt ist immer eine gute und gründliche Reinigung der Gesichtshaut. Wer unter fettiger Haut leidet, sollte 2 mal täglich sein Gesicht reinigen, am besten morgens und abends. Hierfür kann man verschiedene Reinigungsmittel verwenden, sollte aber darauf achten, dass sie den eigenen ph-Wert nicht durcheinanderbringen und nicht rückfettend wirken. Bei der Reinigung sollte das Wasser nicht zu heiß sein und man sollte mit kaltem Wasser nachwaschen, da hier die Talkproduktion gemindert wird.

Wer zusätzlich etwas gegen verstopfte Poren tun möchte, kann die Poren mit einem Dampfbad öffnen. Hierfür nutzt man entweder ein spezielles Dampfbad-Gerät oder erhitzt Wasser in einem Topf und nutzt diesen Dampf. Den Topf aber vom Herd nehmen und vorsichtig beim Dampfbaden sein, es kann zu Verbrennungen führen. Das Wasser kann man mit Kamille oder Lavendel versetzen. Das Dampfbad sollte nicht zu heiß sein und man sollte es nicht übertreiben, da zu viel Hitze wieder die Talkproduktion fördert.

Möchte man seine fettige Haut peelen, kann man verschiedene fertige Produkte hierfür nutzen. Man sollte ein Peeling aber nicht zu oft ansetzen, einmal in der Woche reicht völlig aus.

Produkte gegen fettige Haut

Tonerde-Masken werden häufig bei fettiger Haut angewendet, wichtig ist hier, dass man die Haut danach nicht unnötig reizt, da durch die Maske gegen fettige Haut die Haut extrem beansprucht wird. Das Peeling sowie die Hautpflege danach sollten wieder nicht rückfettend/ölig sein.

Auch beim Make-up muss darauf geachtet werden, dass die Produkte nicht rückfettend wirken, sondern eher auf Wasserbasis bzw. wie die Pflegeprodukte auf Öl-in-Wasser-Basis wirken.

Werbung

Hausmittel gegen fettige Haut

Bei den Mitteln gegen fettige Haut kann man sich in der Küche austoben.Viele der kleinen Hilfsmittel hat man im Kühlschrank stehen oder zumindest kosten sie nicht viel Geld.

Zitronensaft

lemons-511479_1280Zitronensaft gilt als bekanntes Mittel bei fettiger Haut oder bei Pickeln. Man sollte den Zitronensaft aber nicht pur auf das Gesicht geben, da die Haut hier zusätzlich gereizt werden kann. Man kann den Zitronensaft aber in das Dampfbad (siehe oben) geben oder auch in andere selbst angemachte Masken mischen. Die Menge an Zitronensaft sollte gering sein, weniger ist häufiger mehr.

Du kannst auch mit Cremes deine fettige Haut pflegerisch unterstützen

 

Joghurt und Quark

Joghurt-QuarkWer den Beitrag über trockene Haut (Was kann man gegen trockene Haut machen?) gelesen hat, kennt die Milchprodukte bereits. Joghurt sowie Quark können auch bei fettiger Haut genutzt werden. Dabei reicht schon täglich ein Teelöffel von als Maske gegen fettige Haut, den Rest des Joghurts kann man sich dann ins Müsli mixen. Statt Joghurt kann auch Quark genutzt werden. Es sollte sich um Milchprodukte ohne Zusätze handeln. In den Joghurt kann zum Beispiel Zitronensaft gemischt werden oder bei sensibler Haut auch Honig.

 

Gurke und Tomate

Tomaten & GurkenGurken und Tomaten können ebenfalls als Maske bei fettiger Haut verwendet werden. Man kann beide Produkte pur nutzen oder in den Joghurt bzw. Quark geben. Bei einer puren Verwendung wird die Tomate halbiert und sanft über das Gesicht gestrichen, bei der Gurke verfährt man ebenso oder man legt sich die Gurkenscheiben auf das Gesicht.

 

Milch und Apfelessig

Milch & ApfelessigBei den flüssigen Hausmitteln eignen sich Milch und Apfelessig gegen fettige Haut. Die Milch kann pur verwendet werden und auch über Nacht einziehen dürfen. Beim Abwaschen wieder mit lauwarmen Wasser arbeiten. Als Mix mit zum Beispiel Tomaten kann man auch Haferflocken hinzugeben, diese Maske wird dann wieder für 15 Minuten aufgelassen und dann sanft mit lauwarmen Wasser abgewaschen. Der Apfelessig kann pur verwendet oder bei empfindlicher Haut auch 1 : 1 mit Wasser verdünnt werden. Beim Apfelessig sollte man mit einer Mischung beginnen und sehen, wie die Haut darauf reagiert. Wichtig ist, dass man einen natürlichen Apfelessig ohne weitere Zusätze verwendet.

 

Welches der genannten Hausmittelchen bei fettiger Gesichtshaut am besten für einen geeignet ist, sollte man in aller Ruhe herausfinden. Man sollte auf keinen Fall zu viel zu oft verwenden, da die Haut dadurch gereizt werden kann. Bei gekauften Cremes, Reinigungsmitteln und Make-up sollte darauf geachtet werden, dass sie nicht rückfettend sind. Und nach dem Abwaschen der Masken oder der Reinigungsmittel das kalte Wasser nicht vergessen, das die Gesichtshaut zusätzlich kühlt.

Quellen:  Exclusivebeauty, Dr. Gumpert

~Dieser Beitrag enthält *Affiliate-Links*~ Als Partner verdient LeLiFe an qualifizierten Käufen, was Dich aber keinen Cent kostet ~

fWerbung

Auch lesenswert  40 Tipps für schöne Haut - Schön im Schlaf