Winter-Bowl mit Knusper-Grünkohl
Fesch Essen,  Fesche Speis und Trank

Winter-Bowl mit Knusper-Grünkohl

Wenn die meisten heimischen Gemüsesorten nach der Erntesaison die Fliege machen, legt Grünkohl erst so richtig los, um die Bühne zu rocken. Dieses vielseitige Gemüse hat viele Aliasse – sei es Braunkohl, Hochkohl, Winterkohl, Krauskohl, Lippische Palme, Oldenburger Palme, Friesische Palme, Moos oder auch Federkohl. Grünkohl ist der unbestrittene Rockstar der Wintermonate und bildet die ideale Basis für köstliche Gerichte und gesunde Smoothies, die nicht nur zur kalten Jahreszeit passen, sondern auch wahre Energiebomben sind.

Grünkohl – Das Gemüse mit Biss

Grünkohl ist ein regelrechtes Nährstoffmonster! Er gehört zu den eiweiß- und kohlenhydratreichsten Kohlsorten überhaupt. Die krausen Blätter sind vollgepackt mit Proteinen, Flavonoiden, Kalzium, Kalium und den Vitaminen A, C und E. Diese einzigartige Kombination gibt deinem Immunsystem einen ordentlichen Schub und macht Grünkohl zum ultimativen Sidekick in der kühlen Jahreszeit. Nicht zu vergessen: Grünkohl ist kalorienarm und sorgt dank seiner Ballaststoffpower für langanhaltende Sättigung. Er kickstartet deine Verdauung und hilft deinem Körper beim Entgiften. Grünkohl hat echt einiges drauf!

Tipp: Genau wie Kümmel bei anderen Kohlsorten ist Senf das Würzmittel der Wahl für Grünkohl. Senföle sorgen nicht nur für den richtigen Kick, sondern machen den Kohl auch leichter verdaulich.

Von Tradition bis Trend

Traditionell wird Grünkohl oft als Eintopf mit Pinkel und Kassler serviert, ein beliebter Klassiker, um den sich die Städte Bremen und Oldenburg ein heißes Match liefern. Doch Grünkohl hat noch viele andere Talente. Das bei Foodies als “Kale” gehypte Kohlgemüse ist ein echtes Multitalent. Es macht sich prima als Beilage zu Pasta, in Form von knusprigen Grünkohl-Chips, in einem asiatischen Wok-Gericht, im Salat oder im Smoothie. Die Möglichkeiten zur Zubereitung und im Geschmack sind schier endlos. Als Trendsetter findest du Grünkohl sogar in kreativen Rezepten wie Grünkohleis oder Grünkohlkuchen. Grünkohl ist also nicht nur für Traditionalisten, sondern auch für Hipster ein kulinarischer Hit.


Winter-Bowl mit Knusper-Grünkohl - Lebe Lieber Fesch

Grünkohl ist ein klassisches deutsches Gemüse, das viel zu selten innovativ verkocht wird. Mit dieser Bowl erhältst du ein leckeres Grünkohl-Rezept für alle Sinne.

Typ: Zwischenmahlzeit

Küche: Deutsch

Schlüsselwörter: Grünkohl, Bowls, Saisonal

Rezeptausbeute: 1 Bowl

Vorbereitungszeit: 30 Min

Kochzeit: 20 Min

Gesamtzeit: 50 Min

Rezept-Zutaten:

  • 200 g Hirse
  • 180 g Grünkohl
  • 120 g Kichererbsen aus der Dose
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Piment d’Espelette
  • 4 Möhren
  • 1 Apfel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Handvoll Radieschen-Sprossen
  • 2 Limetten
  • Pfeffer
  • 2 Eier
  • 80 g Joghurt
  • 2 TL Tahini
  • 2 TL Hanfsamen, ungeschält

Rezeptanweisungen:

Zubereitung:

  • Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Hirse nach Packungsanleitung kochen.
  • Grünkohl vom Strunk befreien, Blätter in Stücke zupfen und waschen. In einer Salatschleuder sehr gut trocknen. 4 EL Olivenöl mit Salz und Piment d’Espelette vermischen. Die Hälfte des Würzöls in einer Schüssel mit dem Grünkohl vermengen, so dass die Grünkohlblätter vollständig eingeölt sind. Dann die Blätter auf einem mit Backpapier belegtem Blech verteilen. Die andere Hälfte des Würzöls mit den Kichererbsen vermengen und diese ebenfalls auf einem mit Backpapier belegtem Blech verteilen.
  • Grünkohl und Kichererbsen in der Mitte des Ofens 17–20 Min. knusprig backen. Zwischendurch immer mal wieder die Backofentür öffnen, damit der Wasserdampf abziehen kann. In der Zwischenzeit Möhren und Apfel putzen, von Stielen und Kerngehäuse befreien und mit der Julienne-Reibe raspeln.
  • Frühlingszwiebel putzen und in Ringe schneiden. 1 Limette auspressen und mit 2 EL Olivenöl und 1 Prise Salz und Pfeffer verrühren. Zusammen mit den Frühlingszwiebeln und Radieschen-Sprossen über den Möhren-Apfelsalat geben und vermischen.
  • Eier etwa 8 Min. hart kochen, unter kaltem Wasser abschrecken, pellen und halbieren.
  • Hirse auf 2 große Schalen verteilen. Möhren-Apfelsalat, Grünkohl-Chips, Eier und Kichererbsen darauf verteilen. Mit jeweils einem großen Klecks Joghurt, 1 TL Tahini, 1 TL Hanfsamen und einem Spritzer Limette und evtl. einem Schuss Olivenöl servieren und genießen.

 

Quelle: BVEO, Deutschland – Mein Garten, Bilder: Ariane Bille