Buchvorstellung Vögel und die Liebe
Foto: pala. - Unterhaltsam und wissenschaftlich fundiert stellt Elvira Werkman die unterschiedlichen Beziehungsmodelle in der Tierwelt vor.
Fesch Lesen,  Fesche Medien

Vögel und die Liebe – Von lebenslanger Treue, kurzen Affären und Fernbeziehungen

Dohlen sind bei uns in Westeuropa wahrscheinlich die klügsten Vögel. Sie können sich selbst im Spiegel erkennen, bis sieben zählen und haben ein ausgezeichnetes Gedächtnis. Vermutlich sind sie auch die treuesten Vögel.

Paare bleiben in der Regel ein Leben lang zusammen, manchmal bis zu zwanzig Jahren. Die Dohlen bewegen sich ständig in der Nähe des Partners, suchen zusammen nach Futter und schlafen gemeinsam. Es ist Liebe in guten wie in schlechten Zeiten, denn selbst wenn einer von ihnen krank wird oder sich aus irgendeinem Grund nicht paaren kann, trennen sie sich nicht. Scheidungen gibt es höchstens mal bei sehr jungen Dohlen. Wenn die erste Brut erfolglos bleibt, suchen sich einige Tiere einen anderen Partner. Ab dem dritten gemeinsamen Jahr leben die Pärchen jedoch streng monogam.

Über das Liebesleben der Vögel hat die niederländische Wissenschaftsjournalistin Elvira Werkman nun ein Buch geschrieben. Seit sie mit zwölf Jahren das Fernglas ihres Großvaters bekam, um Gänse zu beobachten, ist sie begeistert von den gefiederten Geschöpfen. Für das neue Werk sprach sie mit Dutzenden Ornithologen und suchte in der einschlägigen Literatur nach Antworten. Dabei entdeckte sie, dass die Tiere bis in die 1980er Jahre hinein nicht als Individuen betrachtet wurden und es ein ziemlich traditionelles Bild der „Vogelehe“ gab. Heute weiß man dagegen, dass nicht alle Arten so treu sind wie die Dohlen.

Ein Kohlmeisenpaar etwa, das gemeinsam im Nistkasten im Garten seine Jungen aufzieht, lässt sich schon hin und wieder mal zu Seitensprüngen hinreißen. Bei Schnepfenvögeln haben die Weibchen sogar häufig Nester mit mehreren Männchen. Sie legen die Eier und lassen die Herren dann Brut und Aufzug allein erledigen, während sie wieder auf Partnersuche gehen. Auch die „Ehe für alle“ ist in der Vogelwelt durchaus nichts Neues. Gleichgeschlechtliche Paare wurden beispielsweise bei Möwen oder Seeschwalben beobachtet. Beziehungen zwischen zwei Männchen sind dabei häufiger als zwischen zwei Weibchen. Bei den Albatrossen gibt es allerdings mehr lesbische Paare.

Die unterschiedlichen Beziehungsmodelle in der heimischen Tierwelt stellt Werkman in „Vögel und die Liebe“ sehr unterhaltsam und wissenschaftlich fundiert vor. Mit dem Buch will sie bei den Lesern die Lust wecken, sich näher in ihrer unmittelbaren Umgebung umzusehen und die Vögel, die dort leben, durch Beobachtungen näher kennenzulernen.

Elvira Werkman
Vögel und die Liebe
pala Verlag, 2020
28 Seiten, 16 x 22,5 cm, zahlreiche Illustrationen, gebunden
ISBN 978-3895664090
Preis: € 16,00

Vögel und die Liebe - Von lebenslanger Treue, kurzen Affären und Fernbeziehungen - Lebe Lieber Fesch

Dohlen sind bei uns in Westeuropa wahrscheinlich die klügsten Vögel. Sie können sich selbst im Spiegel erkennen, bis sieben zählen und haben ein ausgezeichnetes Gedächtnis. Vermutlich sind sie auch die treuesten Vögel.

URL: https://pala-verlag.de/buecher/voegel-und-die-liebe/

Autor: Elvira Werkman

Vögel und die Liebe - Von lebenslanger Treue, kurzen Affären und Fernbeziehungen - Lebe Lieber Fesch

Dohlen sind bei uns in Westeuropa wahrscheinlich die klügsten Vögel. Sie können sich selbst im Spiegel erkennen, bis sieben zählen und haben ein ausgezeichnetes Gedächtnis. Vermutlich sind sie auch die treuesten Vögel.

URL: https://pala-verlag.de/buecher/voegel-und-die-liebe/

Autor: Elvira Werkman

 

Quelle: GPP

~Du hast Fragen, Anregungen, Wünsche? Du hast einen Fehler entdeckt, ein Link geht nicht oder Dir ist etwas unklar? Du erreichst Lebe Lieber Fesch schnell und einfach über die sozialen Kanäle mit @LebeLieberFesch auf Twitter, Facebook, Instagram und auch Pinterest~

Werbung

Auch lesenswert  Beet- und Balkonpflanzen des Jahres 2018 in Deutschland