Ob klein oder groß – Kariert lebt es sich fescher
Fesch Anziehen

Ob klein oder groß – Kariert lebt es sich fescher

Karos sind vor allem zur Herzbstzeit im Trend, aber auch im Sommer und Frühling lassen sich die großen und kleinen Karos wunderbar kombinieren. Ob kleinkariert oder großkariert – kariert lebt es sich fescher.

Bei Karos denkt man immer zuerst an das Schottenrock-Karo, aber es gibt so viele Art mit Quadraten in Farbe modisch en vogue zu sein. Wichtig ist eigentlich nur, dass man sich beim Zusammenstellen nicht ver-kariert und farblich muss auch das Karo mit dem Rest harmonieren.

Karos als NoGo

Was auf jeden Fall vermieden werden sollte, ist verschiedene Karos miteinander zu mischen. Ein kleinkarierter Rock und die großkarierte Bluse muss nicht immer ein absolutes NoGo sein. Ausnahmen sind natürlich Anzüge sowie karierte Overalls und Jumpsuits. Aber wenige Karo-Arten lassen sich miteinander kombinieren. Hinzu kommt, dass karierte Klamotten nicht immer farblich zueinander passen. Karo-Kombinationen mit Schwarz-Weiß mögen noch funktionieren, ist aber eine Farbe im Spiel, kann es schnell zu fehl-kariert wirken. Am besten entscheidet man sich entweder für eine karierte Bluse oder für einen karierten Rocken.

Kariert in Farbe

Karo-Muster im klassischen Schwarz-Weiß funktionieren immer und wobei die beste Kombination natürlich mit Weiß oder Schwarz harmoniert. Bunte Karos – wie beim Schottenrock – verkraften schon etwas mehr Farbe. Entweder nimmt man eine Farbe aus dem Karo-Muster wieder auf oder man vertraut seinem eigenem Stil und weiß, welche Farben miteinander harmonieren. Helle Farben und dunkle Farben lassen sich beim Karomuster aber schwer kombinieren.

Karo in allen Lebenslagen

Karo geht immer. Im Büro lassen sich dezente Karomuster ebenso tragen wie ein großkarierter Rock. Wichtig ist nur, wie man das Outfit zusammenstellt. Früher galt karierte Kleidung immer als spießig, im Bleistiftrock und Bluse. Auflockern kann man die Wirkung durch große Karos, die etwas quer sind oder eben nicht so recht ins karierte Spießertum passen. In der Freizeit lassen sich alle Karo-Arten tragen, ohne dabei zu overdressed zu wirken. Wobei die karierte Bluse etwas eleganter wirken kann, der karierte Rock etwas flippiger.

 

 

 

 

 

 

~Dieser Beitrag enthält *Affiliate-Links*~

 

Auch lesenswert  Neue Kollektion von GERRY WEBER Shoes