Fesch Wohnen

Die Garten-Innovation 2016: LUMIX Swing Lights

Kein Garten kommt im 21. Jahrhundert ohne Solarlichter aus. Ein besonderer Blickfang in dieser Richtung kommt diesen Sommer von KRINNER. Sie definieren den Sonnenfänger neu – und bringen uns fesche LUMIX Swing Lights, die auch tagsüber ein Blickfang sind.

LUMIX ist bekannt für die kabellose Baumbeleuchtung, aber setzen mit der besonderen Gartendeko für den Sommer noch eins oben drauf. Seit 01. Juni  2016 gibt es eine echte Weltneuheit mit den LUMIX Swing Lights. Sogar eine Patentanmeldung wurde für diese besondere Solarlampe schon eingereicht.

 

Die LUMIX Swing Lights sind Schwingstäbe und Scheiben aus fluoreszierenden Acrylglas. Ähnlich funktioniert auch der bekannte Sonnenfänger bei Sonnenlicht, und die Swing Lights leuchten ebenso schön über den Scheibenrand. Der Clou ist aber, dass dank LED-Solarsockel diese Scheiben sowie der Schwingstab hell beleuchtet sind, wenn es dunkel wird. Die Stäbe machen somit eine sehr fesche Figur auf dem Balkon und auch im Garten, und dies zu jeder Tag- und Nachtzeit.

 

Für die richtige Bewegung sorgt der Schwung im Stab: Der Stab schwingt im Wind und sorgt somit für einen besonderen Blickfang. Die Leuchtdauer ist abhängig von der Sonneneinstrahlung (entsprechend auch von der Jahreszeit) und dem Winkel und liegt zwischen 2-6 Stunden. Der Leuchtmechanismus aktiviert sich via Dämmerungsmechanismus selbst zum perfekten Zeitraum. So erhält man zu später Stunde ein besonderes Lichtelement als Gartendekoration.

 

Die Lumix Swing Lights gibt es diesen Sommer in den Farben Orange und Grün und in drei verschiedenen Größen (S, M, L). Die UVP-Preise liegen bei 14,95€ für die Größe S, 17,95€ (M) und 19,95€ (L), natürlich ist der LED-Sockel im Preis mitenthalten.

 

Text&Bilder: PR Krinner

 

Auch lesenswert  Die coolsten und feschesten Adventskalender