Lust auf einen Frühlingsspaziergang by @lebelieberfesch
Fesch Anziehen

Spaziergänge im Frühling mit feschen Klamotten

Der Frühling lädt ein, die Parks zu erkunden. Spaziergänge im Frühjahr zeigen nicht nur die Natur, wie sie erwacht, sondern macht auch Lust auf mehr. Und zum Shoppen ist es im Frühjahr nie zu früh.

Am 30. März ist der „Mach-einen-Spaziergang-im-Park“-Tag, Grund genug, um sich die erblühende und erwachende Natur mal genauer zu betrachten. Zwar sind schon einige der Frühjahrsblüher am Verblühen, aber die Natur erwacht überall zu Leben. Spaziergänge haben nicht nur den Vorteil, die Natur in vollen Zügen zu genießen, sondern auch, dass man sich mal wieder an der frischen Luft aufhält – und dies ohne Tonnen von Schnee zu schippen.

Die Temperaturen steigen langsam und gerade jetzt ist es Zeit von der warmen Winterkleidung auf etwas Feineres und Lockeres umzusteigen. Ganz zu unterschätzen ist die Frühlingsluft natürlich nicht, sodass eventuell sogar noch Handschuhe benötigt werden, aber auf jeden Fall der Schal oder ein Halstuch gute Dienste tun werden. Auch wenn wir uns wünschen, viel Haut der sanften Sonne zu zeigen, ist der kalte Wind noch immer unangenehm zu spüren.

Aber nichts kann uns nun davon abhalten, das erwachende Grün zu genießen und einfach mal wieder die Seele baumeln zu lassen. So wie sich die Natur Zeit lässt, ihr schönstes Gewand zu tragen, genauso sollten wir uns die Zeit nehmen, wieder zu uns zu kommen. Und ein Spaziergang an frischer Luft ist einfach ideal dafür.

Dennoch bleibt uns bei den aktuellen Temperaturen nicht erspart, uns noch einzupacken und Jacken oder Mäntel zu tragen, die auch den Rücken gut schützen. Parkas und Trenchcoats sind hierfür natürlich prädestiniert, da sie schön lang sind, die Hände in den Taschen verschwinden können und je nach Modell auch einen schützenden Kragen aufweisen. Diese Art der Jacken und Mäntel bietet einen leichten Stoff, der zwar schützt, aber bei einem Spaziergang nicht zu warm wird. Der Ausschnitt sollte dennoch gut geschützt sein und dies bedeutet einen leichten Schal oder ein Halstuch, auf das wir nicht verzichten dürfen.

Denn der kalte Wind bläst unangenehm, sogar wenn es nur eine sanfte Briese ist. Vor allem ist dies natürlich unangenehm, wenn es oben reinzieht und so der ganze Körper abkühlt. Empfindliche Personen holen sich auch schnell ein Kratzen im Hals, wenn auf einmal beim Spaziergang das Wetter umschlägt oder man spontan den Weg durch den kalten Wald wählt.

Ebenso wie der Hals und das Dekolleté gut geschützt sein müssen beim Spaziergang, ist auch das Schuhwerk nicht zu vergessen. Sich kalte Füße holen will keiner, während er die Natur genießt. Zu warm werden, sollte es an den Füßen aber auch nicht. Und nicht zu vergessen, der feste Tritt, der auch auf unebenen Boden oder bei nasskaltem Wetter immer sein muss. Fesche Schuhe können gerade im Frühjahr dem Outfit eine besondere Note geben. Immerhin ist jetzt der Wechsel von warmen Winterstiefeln auf fesche Stiefeletten angesagt.

Und sind wir ehrlich, so ein Shopping zum Frühjahr mit den einladenden Temperaturen machen den ersten Spaziergang zu einem besonderen Schaulaufen. Egal, ob es nun am 30. März zum Spaziergang-Tag ist oder erst am Wochenende – sobald die Sonne rausspitzt sollte man – nein, muss man sich einfach die Zeit nehmen und den Frühling mit allen Sinnen genießen.

 

Auch lesenswert  Die Trendfarbe 2015 in Violett: Amethyst Orchid