Die meistverkauften Bücher by @lebelieberfesch
Fesch Lesen,  Fesche Medien

Die meistverkauften Bücher des letzten Jahrzehnts

Bestsellerlisten sagen zwar nichts über die Qualität der Bücher aus, aber sie bestätigen noch immer, dass die Deutschen einen ausschweifenden Geschmack haben und sehr gerne lesen. 10 Romane haben es uns in den letzten 10 Jahren besonders angetan.

~Dieser Beitrag enthält *Affiliate-Links von Amazon*~ Als Amazon-Partner verdient LeLiFe an qualifizierten Käufen, was Dich aber keinen Cent kostet ~

Spiegel Online hat sich die Mühe gemacht, die 20 meistverkauften Bücher (Romane) der vergangenen 10 Jahre – 2005-2015 – aufzulisten. Und es ist ein gefundener Querschnitt verschiedener Bücher, Genres und Lesegewohnheiten, der etwas über den Verkauf, den Hype der Bücher aussagt, aber nicht wirklich einen roten Faden zeigt. Wir Deutschen lesen Querbeet – und das ist auch gut so. Hier nun die Top 10 der Bestseller-Liste des vergangenen Jahrzehnts:

Platz 10

Harry Potter Bestseller
Ein kleiner Junge und eine große Roman-Autorin. Joanne K. Rowlings „Harry Potter und der Halbblutprinz“ schaffte es auf Platz 10. Nicht der einzige Roman, der in der Bestseller-Liste zu finden ist. Er wurde im Oktober 2005 veröffentlicht und war bis zum Jahr 2009 in der Bestseller-Liste zu finden. Im Jahr 2007 schaffte es der Roman erneut in die Top 10 der meistverkauften Bücher.

Platz 9

Dan Brown Bestseller
Auf diesem Platz ist ein Mann, der auch mit einem mehrteiligen Roman die Bestseller-Liste für sich einnahm. Dan Browns „Illuminati“ nimmt diesen Platz ein, natürlich finden wir ein weiteres Buch von ihm noch später in der Liste. Im Februar 2003 veröffentlicht, gelang er erst im März 2004 auf Platz 1 der Bestseller-Liste. Das Buch blieb sogar bis 2009 in den Bestseller-Listen vertreten. Illuminati wurde natürlich auch verfilmt mit Tom Hanks.

Platz 8

Daniel Kehlmann Bestseller
Erneut ein Mann, dieses Mal ein Deutscher: Daniel Kehlmann schaffte es mit „Die Vermessung der Welt“ unter die Top Ten. Gauß und Humboldt sind die Protagonisten in diesem Roman, was aus ihm aber keine Doppelbiografie im eigentlichen Sinne werden lässt. Fiktion und Geschichte vermischt sich gekonnt. Das Buch erschien im September 2005 und schaffte es im Januar 2006 auf Platz 1 – gehalten in den Bestseller-Listen hat sich das Buch, welches auch verfilmt wurde, bis 2008.

Platz 7

Dan Brown Bestseller
Hier finden wir einen alten Bekannten wieder: Dan Brown mit „Sakrileg“ oder bei uns auch bekannt unter „The Da Vinca Code„, was zugleich auch der Filmtitel ist, verfilmt ebenfalls mit Tom Hanks. Verschwörungstheorien haben seitdem wieder einen Aufschwung erhalten, wobei man sich fast bei ihm bedanken muss, da er Vergangenes wieder gekonnt in Szene gesetzt hat. Im Februar 2004 erschienen landete es bereits einen Monat später auf Platz 1 und hielt sich sogar bis 2006 in den Bestsellerlisten.

Platz 6

Man nehme Phantasie, Sagen und etwas Blut: „Bis(s) zum Morgengrauen“ von Stephenie Meyer (nicht Stephanie) schaffte es sogar Verschwörungstheorien nach hinten zu verschieben. Vampiere haben uns schon immer faszinierend und Meyer schaffte es das Thema wieder aktueller denn je zu machen – zumindest für den einen oder anderen. Übrigens nicht das einzige Buch, das von Meyer in den Top 20 landete. Erschienen ist das Buch im Februar und schaffte es aber nie auf Platz 1, beste Platzierung war Platz 6 im Jahr 2009. Das Buch hielt sich sogar bis 2010 in den Bestseller-Listen. Muss erwähnt werden, dass das Buch auch verfilmt wurde?

Platz 5

Frank Schätzing Bestseller
Zur Abwechslung mal wieder ein Mann und ein Deutscher dazu: „Schwarm“ geschrieben von Frank Schätzing. Ein Ökothriller gemixt mit Untergangsdramen, der natürlich im Meer spielt. Yrr ist ein Begriff, den man am Ende des Buches nur zu gut kennt – und vielleicht nie kennen lernen möchte. Im Februar 2004 erschienen, landete es im Juli 2004 auf Platz 1 der Bestseller-Liste. Das Buch blieb nicht so lange in den Listen – es verschwand 2005 bereits schon wieder. Verfilmt wurde das Buch nicht …

Platz 4

Carlos Ruiz Zafón Bestseller 2015
Carlos Ruiz Zafón schaffte es mit „Der Schatten des Windes“ fast unter die Top 3. Nicht ganz ein Buch über Bücher, aber über Geheimnisse und eines, das sogar von einem Außenminister in hohen Tönen gelobt wurde. Erschienen im Jahr 2003 kam es bereits im Oktober 2003 auf Platz 1 und es blieb sogar bis 2005 in den Listen vertreten. Warum wurde das Buch eigentlich noch nicht verfilmt?

Platz 3

Stig Larsson Bestseller 2015
Das erste Band einer Trilogie schaffte es auf Platz 3, was auch verfilmt wurde – sogar 2 Mal in kurzer Zeit. Klar, „Verblendung“ von Stig Larsson ( †2004) musste doch auch in dieser Liste erscheinen – wobei es nicht das einzige Buch ist von Larsson, das unter den Top 20 zu finden ist. Verfilmt wurde das Buch zwei Mal – 2009 wie die restlichen 2 Bücher – und 2010 mit Daniel Craig – wobei diese Fassung nicht an die vom Dänen Niels Arden Oplev heranreichen dürfte. Während das Hardcover im März 2006 auf den Markt kam und sich nicht wirklich gut verkaufte – rannte das Taschenbuch, erschienen Mai 2007, die Bestseller-Listen hoch und runter – bester Platz 1 (natürlich) 2009 und es hielt sich bis 2012 in den Listen.

Platz 2

E. L. James Bestseller
Trommelwirbel…. Natürlich „Shades of Grey erster Teil – Geheimes Verlangen“ von E. L. James. Eine Frau, eine Trilogie und fast schon ein Klassiker neben dem Ehebett. Hierzu muss man nicht wirklich viel sagen – man liebt es, oder man hasst es. Im Juni 2012 erschienen landete es bereits im Oktober auf Platz 1 – und sogar 2015 konnte man es noch in der Bestseller-Liste entdecken. Natürlich musste dieses Buch verfilmt werden …

Platz 1

Jonas Jonasson
Natürlich kann hier nur ein alter Mann landen: „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson. Ein Buch, das nicht ganz so wie Platz 2 die Geister scheidet, aber auch hier gibt es viel zwischen Himmelhoch-Jauchzend und Im-Mülleimer-gelandet. Im August 2011 erschienen schaffte das Buch es im April 2013 auf Platz 1 und war bis 2014 in den Bestseller-Listen zu finden. Keine Frage, das Buch wurde verfilmt – aber man sollte sich entscheiden: Buch oder Film – außer es stört einem nicht, dass man sich beim Film nicht streng an die literarische Vorlage gehalten hat.

Eigentlich ein schöner Querschnitt, der sich hier zeigt. Würde man die Top 20 aufzählen, so fänden wir einige Autoren erneut wieder, und könnte doch keine wirkliche Aussage über die Lesegewohnheiten oder das Kaufverhalten bei Büchern feststellen. Viel Phantasie und Fiktion ist zu finden, aber ebenso auch Liebe, Sex und einfache Unterhaltung.

Die Top20 der Romane findet man auf Spiegel-Online

~Dieser Beitrag enthält *Affiliate-Bilder von Amazon*~

Quellen: Buchreport, Spiegel-Online

 

Werbung

Auch lesenswert  6 Gründe, warum Bücherwürmer nie genug Lesezeichen haben