Gärten des Jahres 2021 Buchvorstellung
Foto: Callwey. - Einen einzigartigen Überblick über die schönsten Privatgärten im deutschsprachigen Raum bietet die Dokumentation zum Wettbewerb "Gärten des Jahres 2021".
Fesch Lesen,  Fesche Medien

Gärten des Jahres 2021 – Die 50 schönsten Privatgärten

Das 1.900 Quadratmeter große Gelände in der Nähe von Hannover ist zweifellos ein Vorzeigeprojekt für Biodiversität und Nachhaltigkeit. Alles wirkt naturnah und doch blieb bei der Anlage nichts dem Zufall überlassen.

Entworfen und realisiert haben das Refugium für Mensch, Flora und Fauna die Landschaftsarchitektin und Pflanzenexpertin Petra Pelz sowie Peter Berg und sein Unternehmen GartenLandschaft Berg & Co. GmbH. Gemeinsam wurden sie nun dafür beim Wettbewerb „Gärten des Jahres 2021″ zum Sieger gekürt.

Stauden, Gräser und Gehölze harmonieren mit dem im Zentrum des Areals stehenden Holz-Bungalow. Der durchdachte Pflanzenmix sorgt dafür, dass Insekten und andere Tiere übers gesamte Jahr Nahrung finden. Alle im Garten verwendeten Baumaterialien – wie beispielsweise die zahlreichen großen Natursteine – stammen aus der Region. Das sie umgebene Grün ist für die Bewohner des Hauses ein fester Bestandteil des täglichen Lebens, denn durch bodentiefe Fenster, Glastüren und einen ebenerdigen Zugang gehen Wohnraum und Garten eine nahtlose Verbindung ein.

Gepflasterte Terrassen im klassischen Stil gibt es hier nicht. Die Outdoor-Sitzplätze wurden mit trittfesten Bodendeckern gestaltet. Von einem neu errichteten Baumhaus überblickt man den gesamten Hanggarten und kann sogar bis nach Hannover schauen. Die eigenwillige Stahlkonstruktion steht auf eigenen Füßen und beeinträchtigt die benachbarte Eiche nicht. Zahlreiche weitere Bäume fassen den Naturgarten schützend ein und lassen ihn optisch eins werden mit dem nahen Wald.

Die diesjährige achtköpfige Expertenjury des Wettbewerbs „Gärten des Jahres“ wählte dieses Projekt einstimmig auf Platz 1. „Der Garten ist eine wahr gewordene Vision“, schwärmt Jury-Mitglied Paul Saum, Vizepräsident des Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e. V., in seiner Laudatio: „Sie zeigt eindrucksvoll, was die naturnahe Garten- und Landschafsgestaltung heute schon für den Natur- und Artenschutz leisten kann.“

Inspirationsquelle für Planer und Gartenbesitzer

Der Wettbewerb wurde bereits zum sechsten Mal vom Callwey Verlag und dem Magazin „Garten+Landschaft“ ausgelobt. Landschaftsarchitekten, Gartengestalter sowie Garten- und Landschaftsbauer waren auch diesmal wieder aufgerufen, mit besonders gelungenen Projekten teilzunehmen. In dem nun erschienenen Buch „Gärten des Jahres 2021″ werden die 50 besten anhand von Fotografien und Gartenplänen vorgestellt. Detaillierte Angaben zu Besonderheiten des Grundstücks, dem Konzept, den verwendeten Materialien und der Auswahl der Pflanzen runden die Gartenporträts ab. Das Werk dokumentiert eindrucksvoll, wie unterschiedlich und vielfältig die Gärten im deutschsprachigen Raum sind, und ist so eine spannende Inspirationsquelle sowohl für Gartenplaner als auch Gartenbesitzer.

Wie schon in den letzten Jahren wurde im Rahmen des Wettbewerbs von der Jury auch ein Fotografenpreis vergeben. Gewonnen hat diesen die Essener Gartenfotografin Marion Nickig. Zudem werden in dem Buch 22 ausgewählte Produktinnovationen rund um das Thema Gartengestaltung präsentiert. Das Vorwort zum „Gärten des Jahres 2021″ verfasste die Landschaftsplanerin Hanne Roth. Auch das lohnt!

Hanne Roth und Konstanze Neubauer
Gärten des Jahres 2021
Callwey Verlag, 2021
320 Seiten, 23 x 30 cm, über 400 farbige Abbildungen und Pläne, gebunden
ISBN 978-3-7667-2507-3
Preis: € 59,95

Partner des Wettbewerbs: BGL Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V., bdla Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, BSLA – Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen, DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V., GaLaBau Verband Österreich, Jardin Suisse – GaLaBau-Verband der Schweiz, ÖGLA Österreichische Gesellschaft für Landschaftsarchitekur, C-Side Pools, Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, New Monday, Garpa und Schloss Dyck sowie der Callwey Verlag und die Medienpartner „Garten+Landschaft“, „Mein schöner Garten“ und „Gartenpraxis“

Die Jury: Wolfgang Bohlsen (Chefredakteur Mein schöner Garten), Irene Burkhardt (Vizepräsidentin BDLA), Claudia Feldhaus (Mitglied des Beirates der DGGL und im Vorstand des Landesverbandes Rheinland der DGGL), Bernd Franzen (Gartenplus, Gewinner Gärten des Jahres 2020), Tanja Gallenmüller (ehem. Editorial Manager Garten + Landschaft und Topos), Dr. Folko Kullmann (Chefredakteur Gartenpraxis), Konstanze Neubauer (Autorin und externe Projektleiterin), Paul Saum (Vizepräsident des BGL aus Baden Württemberg)

Weitere Infos unter: www.gaerten-des-jahres.com

 

Gärten des Jahres 2021 – Die 50 schönsten Privatgärten - Lebe Lieber Fesch

Das 1.900 Quadratmeter große Gelände in der Nähe von Hannover ist zweifellos ein Vorzeigeprojekt für Biodiversität und Nachhaltigkeit. Alles wirkt naturnah und doch blieb bei der Anlage nichts dem Zufall überlassen.

URL: https://www.callwey.de/buecher/gaerten-des-jahres-2021/

Autor: Hanne Roth und Konstanze Neubauer

 

Quelle: GPP

~Du hast Fragen, Anregungen, Wünsche? Du hast einen Fehler entdeckt, ein Link geht nicht oder Dir ist etwas unklar? Du erreichst Lebe Lieber Fesch schnell und einfach über die sozialen Kanäle mit @LebeLieberFesch auf Twitter, Facebook, Instagram und auch Pinterest~

 

Werbung

 

Auch lesenswert  Bücher Bestseller 2021: Meistverkaufte Romane, Sachbuch, Ratgeber und Indie
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner