Herbstpflanzung für ein Blütenmeer @lebelieberfesch
Fesch Wohnen

Herbstpflanzung von Frühlingsblühern und Stauden

Wer im Frühjahr und Frühsommer ein blühendes Beet haben möchte, muss bereits im Herbst daran denken, die richtigen Pflanzen zu kaufen. Knollen oder lieber Stauden, kleine Blumen oder liebe hohe Pflanzen? Die Auswahl ist riesig.

~Dieser Beitrag enthält *Affiliate-Links von Amazon*~ Als Amazon-Partner verdient LeLiFe an qualifizierten Käufen, was Dich aber keinen Cent kostet ~

Die klassischen Pflanzen im Frühling sind Krokusse, Tulpen und Narzissen. Damit diese aber auch im nächsten Frühjahr für eine Blütenpracht sorgen, müssen sie diesen Herbst schon gepflanzt werden. Die Herbstpflanzung bezieht sich aber nicht nur auf die Frühlingsblumen, sondern auch auf andere Pflanzen, die oftmals erst im Frühsommer blühen.

Die Herbstpflanzung für Frühlingsblüher

Egal, ob großer oder kleiner Garten, Tulpen und Krokusse gehören einfach im Frühjahr dazu. Aber es gibt noch mehr Pflanzen, die uns mit kleinen Blüten im Frühjahr begrüßen.

*Alpenveilchen kennt man weniger als Gartenblume. Aber auch hier gibt es winterharte Pflanzen, die bei Herbstpflanzung für Frühlingsblüten sorgen. Einzelne Arten des Alpenveilchen blühen erst im Herbst, darauf sollte man beim Kauf achten.

 

 

Krokusse Herbstpflanzen Frühjahrsblumen
*Krokusse sind der Klassiker bei den Frühlingsblumen und der Herbstpflanzung. Es gibt sie als groß- und kleinblütrige Pflanzen und einfarbig oder mehrfarbig. Wenn eine große Fläche damit zum Blühen gebracht werden soll, sind gemischte Sortimente für die Herbstpflanzung ideal. Wer lieber kleine bunte Akzente setzten will, kann dies bei der Herbstpflanzung mit besonderen Krokussen.

 

Narzissen Herbstpflanzung Frühjahrsblumen
*Narzissen gehören ebenso wie Krokusse zu den Klassikern bei der Herbstpflanzung und ebenso groß ist die Auswahl. Einfarbige Modelle oder mehrfarbig, die gefüllten Narzissen oder lieber die ganz normalen? Auch hier empfiehlt es sich, mehrere Pflanzen zusammen zu setzen, um ein schönes blühendes Bild zu erhalten.

 

 

Wildtulpen herbstpflanzung Frühjahrsblumen
Zu den letzten Frühjahrsblühern im Jahr gehören die *Tulpen und *Wildtulpen, wobei letztere noch etwas früher blühen. Wildtulpen sind um einiges kleiner und verwildern eher als ihre großen Verwandten. Bei den Tulpen wiederum ist es die bunte Vielfalt, die eine Auswahl oft erschwert.

Herbstpflanzung für Stauden

Gleich an den blühenden Frühling schließt der Frühsommer, der uns mit vielen bunten Blüten die heißen Monate schmackhaft macht. Auch hier gibt es einige Pflanzen, die unbedingt bei der Herbstpflanzung in die Erde müssen.

Zierlauch Allium Herbstpflanzung
Der *Zierlauch bzw. Allium sieht zwar auf den ersten Blick langweilig aus, aber wer ihn im Garten hat, will ihn nicht mehr missen. Fast schon ein Klassiker im Garten bei der Herbstpflanzung geworden, gibt es den Allium in verschiedenen Farben wie blau, rot und weiß, als stehende Kugelblüte oder mit hängenden Blüten. Bei Zierlauch/Allium sollte man immer auf Knollen zurückgreifen, da diese im nächsten Jahr schon blühen können, bei Samen dauert es Jahre.

Kaiserkronen herbstpflanzung
Die *Kaiserkrone, oftmals nur noch in Bauerngärten zu finden, gehört zu den Pflanzen, die man bei der Herbstpflanzung beachten sollte. Hier ist die Auswahl etwas kleiner mit gelben, orangefarbigen und roten Pflanzen. Zur gleichen Familie gehörend, der *Fritillaria, gehören auch die Schachbrettblumen, und hier ist die Auswahl schon um einiges größer und interessanter geworden.

 

Lilien Herbstpflanzung
Die facettenreichen *Lilien gehören auch im Herbst in die Erde. Die riesige Auswahl macht die Wahl nicht einfach. Da je nach Art und Sorte die Blütezeit nicht allzu lange ist, sollte man die Lilien eher in Gruppen pflanzen. Leider haben Lilien wie die Kaiserkrone unbequeme Lieblinge namens Lilienkäfer, den man permanent bekämpfen muss, wenn man blühende Beete möchte.

 

Steppenkerze Herbstpflanzung
Nicht sehr oft in Gärten zu finden ist die *Steppenkerze. Aber bei einer Herbstpflanzung sollte man sie auf jeden Fall in Betracht ziehen. Durch ihre Wuchshöhe von +/- 1,50 m muss man bei der Pflanzung den richtigen Ort wählen. Immerhin soll die impulsante Pflanze genug Platz haben und auch gut zur Geltung kommen.

 

 

Wer nächstes Jahr einen blühenden Garten haben möchte, der vor allem im Frühjahr mit verschiedenen Farben auftrumpft, für den ist jetzt die richtige Zeit, die Herbstpflanzung von Stauden und Frühlingsblühern zu planen.

Auch wenn man keinen Garten, sondern nur eine Terrasse oder Balkon besitzt, kann man im Herbst an eine Herbstpflanzung denken – immerhin blühen auch einige der hier genannten problemlos in Kästen und Töpfen. Aber dazu nächstes Mal mehr.

 

 

~Dieser Beitrag enthält *Amazon-Affiliate-Links*~ Bilder von Amazon~

Auch lesenswert  Klein, aber fein: Ideen für einen kleinen Balkon