Ein Tee-Moment für den Genuss – Rezept Mango-Matcha-Shake

Matcha kann nicht nur zu Tee verarbeitet werden, sondern ergibt gemischt mit Mango einen interessanten und vor allem gesunden Shake. Wie viele Matcha-Rezepte ist auch dieses vegan & laktosefrei.

PR – Matcha ist in aller Munde. Das fein gemahlene japanische Grüntee-Pulver steckt in Cupcakes, Shots und Smoothies, seine Genießer schwören auf seine positive Wirkung. Für den richtigen Genussmoment sollte man sich allerdings mal eine kleine Auszeit gönnen – und dazu das passende Equipment.

Matcha in der Teezeremonie

Das hochwertige Matcha Tee-Pulver wird durch das Mahlen der ganzen Teeblätter gewonnen. Die dunkelgrünen Blätter werden vor der Ernte speziell beschattet und dann gedämpft, getrocknet und in Granitmühlen zu feinem Pulver gemahlen. Seine Wurzeln hat der Matcha Tee in der traditionellen japanischen Teezeremonie. Der Teegenuss wird dort nach festen Regeln zelebriert. Die Japaner nehmen sich sprichwörtlich Zeit, den Lärm der Welt einmal zu vergessen und konzentrieren sich bei der Zubereitung des Matcha-Tees und der anschließenden Zeremonie ganz auf den Moment.

Matcha Zeremonie-Zubehör von Emcur

Diesen Wohlfühl-Luxus kann man auch zu Hause zelebrieren: Mit dem Matcha Zeremonie-Zubehör von Emcur. Dieses enthält alle Bestandteile, die man für die traditionelle Tee-Zeremonie braucht: Einen Bambuslöffel, eine handgefertigte zeremonielle Teeschale, einen Chasen-Besen, um den Tee schaumig zu schlagen und einen Besenhalter. Das Zubehör ist in den Online-Shops von PureNature und dm erhältlich.

Mango-Matcha-ShakeMango-Matcha-Shake

vegan & laktosefrei

Zutaten für 2 Gläser:

  • 200 g Mangofruchtfleisch
  • 200 ml Kokosmilch
  • 100 ml Wasser
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1-2 EL Agavendicksaft
  • 1 Stick Emcur Bio Matcha, 2 g

Zubereitung:

Mangofrucht in Stücke schneiden und in ein hohes Gefäß geben. Mit Kokosmilch und Wasser aufgießen. Nun Vanillemark, Agavendicksaft und Matcha dazugeben. Mit einem Passierstab sämig pürieren. In zwei Gläser füllen und mit Strohhalm und etwas Mangofrucht garnieren.

Tipp: Statt Kokosmilch eignet sich auch Mandel- oder Sojamilch sowie Sojajoghurt.

Zubereitungszeit: Etwa 10 Minuten

Nährwerte pro Portion, ca.:
1 g Eiweiß, 1 g Fett, 21 g Kohlenhydrate, 2 g Ballaststoffe, 0 mg Cholesterin, 97 Kilokalorien, 388 Kilojoule

Quelle: PR emcur

Ähnliche Artikel