Kahla – Dekore bringen „O“ zum Leuchten Colour Shades

Kahla – Dekore bringen „O“ zum Leuchten

KAHLA Kollektion „O – The better place“ wird noch vielfältiger durch zwei neue, kombinierbare Dekore. Colour Shades und Fable Fleur zeigen zarte Farben und ein Spiel aus Licht und Schatten.

PR – Noch mehr Kombinationsvielfalt für die jüngste Porzellan-Kollektion von Designerin Barbara Schmidt: KAHLA ergänzt das Angebot von „O – The better place“ nun um zwei neue Dekore.  „Colour Shades“ von Inga Israel spielt mit vollflächigen Aquarellfarben in unterschiedlichen Schattierungen, „Fable Fleur“ von Lisa Keller zeigt eine stilisierte Pflanzenwelt. Beide betonen das zentrale Merkmal der Form – den präzisen Knick, der alle Teile von „O“ in zwei Bereiche teilt: eine Ebene für die Speisen und eine hochgeklappte Seite mit feinen Linienreliefs für perfektes Servieren.

„Colour Shades“ lässt Farben leuchten

Neue Leichtigkeit und Frische bringt das Dekor „Colour Shades“ auf den Tisch. Vier frische Farben treten mit der gefalteten Form von „O“ in Dialog. Sie greifen die konstruktivistische Komposition des Knicks auf und erweitern sie um den Kreis. Eine dunklere Schattierung der schrägen Fläche betont das Spiel mit Licht und Schatten, je nach Lichteinfall ergeben sich neue feine Farbstimmungen und Nuancen.

Wer zusätzliche Akzente mit dem stilisierten Blumendekor „Fable Fleur“ setzt oder weißes Porzellan ergänzt, vervielfacht die Möglichkeiten, den Tisch durch Muster, Farbe und Hell-Dunkel-Kontraste zu gestalten. Dabei funktioniert „Colour Shades“ uni ebenso gut wie im Farbmix: Denn in allen vier Farbtönen „blue“, „yellow“, „rosé“ und „grey“ sind Tassen, Teller, Platten und Schalen unterschiedlicher Größen erhältlich.

Auch hier bietet Magic Grip durch den unsichtbaren, spülmaschinenfesten Silikonfuß Multifunktionalität: die Tassen stehen rutschfest auf jedem Teller und jeder Platte – woraus sich zahlreiche neue Servieroptionen ergeben – Typisch „Design mit Mehrwert“ von KAHLA.

„Fable Fleur“ spielt mit fantasievollen Blüten, Schatten und Licht

Mit dem Dekor „Fable Fleur“ erzählt Designerin Lisa Keller von einer fantastischen Pflanzenwelt. Es ist die Geschichte von märchenhaften Formen und kräftigen Farben, die sich mit feinem, weißen Porzellan verbinden. Die in sich symmetrischen Pflanzen erinnern an traditionelle Gestaltungselemente aus dem Textildesign.

Auf ausgewählten Einzelstücken der Kollektion „O“, entworfen von Designerin Barbara Schmidt, scheinen sie aus einem Knick im Porzellan hervorzuwachsen, mal üppig, mal reduziert. Die zarten Blüten und Blätter in duftigen Blau-, Türkis- und Rottönen werden so Teil des Lichtspiels, das „O“ charakterisiert. Es entsteht ein spannungsreiches Miteinander von Dekor und Form.

Ein Grundsatz von KAHLA und somit auch der Kollektion „O – The better place“ ist es, mit möglichst wenigen Teilen maximale Flexibilität und Vielfalt zu ermöglichen. Dieser Philosophie folgt auch das Dekor „Fable Fleur“, das sich auf sechs verschieden große Teller und Platten, sowie einen Becher und eine Tasse mit Magic Grip beschränkt. Durch die innovative, spülmaschinenfeste Anti-Rutsch-Beschichtung Magic Grip lässt sich die Tasse beliebig mit jeder Art von Untersatz kombinieren. Steht sie beispielsweise auf einer ovalen Platte, bleibt direkt daneben noch Platz für Gebäck oder Kuchen.

 

Quelle: PR Kahla

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Sei der Erste

Benachrichtigungen
avatar
wpDiscuz