Best of Rhabarber: Leckere Rhabarber-Rezepte

Best of Rhabarber: Leckere Rhabarber-Rezepte

Jetzt ist wieder die Zeit das grün-rote Gemüse in leckere Kuchen und Desserts zu verarbeiten. Aber Rhabarber funktioniert nicht nur als Nachspeise, sondern punktet auch als Beilage zu Fisch.

Endlich wieder Rhabarber-Zeit! Obwohl die leckere Gemüsepflanze im Namen und der Optik recht unspektakulär erscheint, lässt sich daraus eine Vielzahl an Köstlichkeiten zubereiten!

Viel im Stiel

Rhabarber ist nicht nur richtig gesund, sondern hält auch schlank: So schlagen 100 g mit gerade einmal 20 kcal zu Buche, die nebenbei auch noch eine Menge an Vitamin C, Eisen, Calcium, Kalium und Magnesium enthalten. Nicht umsonst halten die Chinesen den Rhabarber für eine Heilpflanze, deren positive Eigenschaften schon um 3.000 v. Chr. bekannt waren.

Rhabarberkuchen mit Streuseln:

Zutaten:

  • 1,2 kg Rhabarber
  • 20 g frische Hefe
  • 75 g Zucker
  • 100 ml Milch
  • 300 g Vollkornmehl
  • 80 g Butter
  • 3 Eier
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • Fett für die Form

Für die Streusel:

  • 120 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 50 g Mandelblättchen
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

Aus Hefe, einem TL Zucker, 50 ml warmer Milch und zwei EL Mehl einen Vorteig bereiten und diesen an einem warmen Ort etwa 30 min gehen lassen. Das übrige Mehl in eine Schüssel sieben, Zucker, weiche Butter, Eier, Muskat und den Vorteig dazugeben und alles miteinander vermengen. Anschließend die übrige Milch dazugeben und den Teig kneten. Zugedeckt an einem warmem Ort weitere 40 Minuten gehen lassen.

In er Zwischenzeit den Rhabarber putzen und in Stücke schneiden. Nun den Teig für die Streusel vorbereiten. Dazu Mehl, Backpulver, Butter, Zucker, Eigelb und Vanillezucker rasch miteinander verkneten, so dass sich Streusel bilden.

Nun den Hefeteig ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen. Einen Rand bilden. Auf dem Teig die Rhabarberstückchen und die Streusel gleichmäßig verteilen. Anschließend die Mandelblättchen darüber geben. Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C ca. 40 Minuten backen. Wenn der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, kann man ihn in Stücke schneiden.

Rhabarber-Risotto mit Thunfisch

Zutaten für vier Personen:

  • 400 g Rhabarber
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 250 g Risottoreis
  • 100 ml Weißwein
  • 600 ml Gemüsefond
  • 500 g Thunfisch
  • 2 EL Olivenöl
  • Saft und Schale einer unbehandelten Zitrone

Zubereitung:

Zuerst den Rhabarber waschen, putzen und würfeln. Dann die Zwiebel schälen und in kleine Stückchen schneiden. In der Butter anschwitzen. Anschließend den Reis hinzugeben, kurz anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. So viel Gemüsefond hinzugeben, bis der Reis bedeckt ist. Nun den Rhabarber hinzugeben. Gelegentlich umrühren und den Reis so lange vor sich hin köcheln lassen, bis dieser cremig ist, aber noch Biss hat. Den Thunfisch waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneien.

Mit Olivenöl, Zitronensaft und -schale vermengen, salzen, pfeffern und ziehen lassen. Nun den Risotto abschmecken, auf dem Teller anrichten und die Thunfischwürfel daraufgeben. Sofort servieren.

Text: Livingpress.de
Rezeptequelle: allrecipes.com

Ähnliche Artikel

Ich freue mich auf Deinen Kommentar

Sei der Erste

Benachrichtigungen
avatar
wpDiscuz